Informationsportal fĂĽr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Photoshop Kurs

Dass Fotos aus Magazinen und Zeitungen sowie im TV gezeigte Aufnahmen oftmals nicht der Realität entsprechen und vor der Veröffentlichung mehr oder weniger stark bearbeitet werden, ist hinlänglich bekannt. Die Medienwelt schafft so gewissermaßen immer wieder eine Illusion, die absolute Perfektion verkörpern soll. Zu diesem Zweck greifen die Verantwortlichen auf professionelle Software zur digitalen Bildbearbeitung zurück.

Photoshop und Gimp sind hier zumeist die erste Wahl und bieten nahezu grenzenlose Möglichkeiten. Aber nicht nur Profis haben Zugang zu diesen Programmen, sondern auch versierte Laien können Photoshop oder Gimp nutzen und sich so in Sachen digitale Bildbearbeitung ausprobieren. Ohne entsprechende Ausbildung fühlt man sich von den komplexen Programmen aber zuweilen überfordert, so dass ein Photoshop- beziehungsweise Gimp-Kurs eine gute Sache ist.vhs-kursangebot

VHS-Kurs Digitale Bildbearbeitung

Wer als Hobby-Fotograf oder auch Künstler intensives Interesse an der digitalen Bildbearbeitung mittels Photoshop oder Gimp hat, kann sich natürlich in Eigenregie mit der Software auseinandersetzen, stößt dabei aber zuweilen an seine Grenzen. Dementsprechend lohnt es sich, nach einem VHS-Kurs Digitale Bildbearbeitung Ausschau zu halten.

An vielen Volkshochschulen kann man so Photoshop und/oder Gimp kennenlernen oder auch bereits bestehende Kenntnisse ausbauen. In den meisten Fällen ist dann ein Abend in der Woche für den VHS-Kurs reserviert, wobei auch Workshops und Bildungsurlaube durchaus denkbar sind.

Online-Kurs Digitale Bildbearbeitung

Die festen Kurszeiten sowie die Notwendigkeit einer Präsenz vor Ort sind allerdings nicht jedermanns Sache und lassen sich nicht immer mit dem Alltag vereinbaren. Dies bedeutet aber keineswegs, dass man auf einen Kurs Digitale Bildbearbeitung verzichten muss. Die VHS ist vielleicht einfach nicht die richtige Adresse. Stattdessen bieten sich zuweilen Online-Kurse an, die über das Internet ablaufen und als digitale Fernkurse daherkommen.

Dabei wird den Teilnehmern ein hohes Maß an Flexibilität zuteil, denn sie sind zeitlich und örtlich vollkommen ungebunden. Über das Internet lassen sich die Lernvideos, Tutorials und Skripte flexibel abrufen, so dass sich der Kurs individuell an den Alltag anpassen lässt. Oftmals wird die erforderliche Software auch gleich zur Verfügung gestellt, wodurch man alles zur Hand hat, um richtig durchzustarten.

Photoshop und Gimp für Anfänger

Menschen, die bereits über gewisse Erfahrungen mit der digitalen Bildbearbeitung verfügen und schon mit Photoshop oder Gimp gearbeitet haben, haben oftmals keinen Bedarf für entsprechende Kurse. Auf der vorhandenen Basis können sie durchaus in Eigenregie aufbauen und sich so tiefer in die Materie einarbeiten. Für Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse ist dies dahingegen eine immense Herausforderung, die sich kaum meistern lässt.

Dementsprechend bietet sich die Buchung eines Kurses Photoshop oder Gimp für Anfänger an. Im Zuge dessen werden die ersten Schritte professionell begleitet, was nicht nur den Einstieg maßgeblich erleichtert, sondern in vielen Fällen auch den Grundstein für eine adäquate Nutzung der Bildbearbeitungssoftware legt. Unabhängig davon, ob man eigene Fotos bearbeiten, Grafiken erstellen oder Logos designen möchte, bieten sich Gimp und Photoshop als Programme an, die professionelle Optionen bieten, zugleich aber auch für versierte Laien geeignet sind.

Die Rolle von Photoshop in der Bildbearbeitung

Im Bereich der digitalen Medien ist die Bildbearbeitung längst absoluter Standard. Dafür stehen zwar verschiedene Programme zur Verfügung, aber Photoshop aus dem Hause Adobe ist hier das Maß aller Dinge. Wer sich ernsthaft mit der Bildbearbeitung befassen möchte, benötigt daher fundierte Photoshop-Kenntnisse. Viele Funktionen lassen sich zwar intuitiv bedienen, aber das ganze Potenzial der Software kann man nur ausschöpfen, wenn man die eine oder andere Schulung mitgemacht hat.

Welche Alternativen gibt es zu einem Photoshop-Kurs an der Volkshochschule?

All diejenigen, die etwas über die digitale Bildbearbeitung mit Photoshop lernen möchten, können im VHS-Programm fündig werden. Im Bereich Beruf, Medien, Kreativität oder auch Kultur kann man auf passende Angebote stoßen. Zudem lohnt es sich, auch andere Optionen ins Auge zu fassen. Es können sich beispielsweise die folgenden Alternativen zu einem Volkshochschullehrgang ergeben:

  • Tutorials
  • Online-Kurse
  • Schulungen an privaten Akademien
  • Selbststudium

Wer profitiert von einem Volkshochschulkurs in Sachen Photoshop?

Photoshop-Schulungen an der Volkshochschule sind in der Regel als Einstiegsseminare konzipiert. Sie richten sich an Anfänger/innen, die sich für die ersten Versuche der Bildbearbeitung mit Photoshop fachliche Unterstützung wünschen. Die Lehrkraft der Volkshochschule kann die Basis vermitteln und sorgt für eine Einführung in Photoshop.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Durch die Teilnahme an einem Volkshochschulkurs oder einer anderen Photoshop-Schulung kann man sich fundiertes Wissen rund um den Einsatz der Bildbearbeitungssoftware aneignen. Da es aber auch auf praktische Kompetenzen ankommt, sollte der folgende Tipp aus unserer Redaktion unbedingt Beachtung finden.

Arbeiten Sie intensiv mit Adobe Photoshop!

Im Rahmen eines Lehrgangs erwirbt man vor allem theoretische Photoshop-Kenntnisse. Es finden zwar auch praktische Ăśbungen am PC statt, diese reichen aber nicht aus, um die notwendige Routine zu erreichen. Daher sollten Lernende Photoshop auch auf ihrem heimischen PC nutzen und intensiv damit arbeiten. So sammelt man wichtige Erfahrungen und kann auf dem Wissen aus dem Kurs aufbauen.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 21.05.2024 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige