vhs - Bildung in jedem Alter!

VHS Entspannungskurs

Entspannungskurse sollen Stressgeplagten Werkzeuge an die Hand geben, die ihnen helfen, ihren oftmals sehr fordernden Alltag zu meistern und gleichzeitig Stress abzubauen. Die zusätzliche Teilnahme an einem Entspannungskurs kann zwar durchaus eine zusätzliche Belastung sein und den Stress kurzzeitig erhöhen, langfristig überwiegen jedoch die Vorteile. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass ein Entspannungskurs nur einen überschaubaren Zeitraum in Anspruch nimmt, der Nutzen aber von Dauer ist, lohnt es sich über entsprechende Seminare, Workshops oder Lehrgänge nachzudenken. Dabei geht es nicht nur darum, Techniken zu erlernen, die einem den Alltag leichter machen, sondern den Teufelskreis aus dauerhaftem Stress zu durchbrechen. Dieser macht nicht nur schlechte Laune, sondern auch krank. Physisch und psychisch entsteht zuweilen ein hoher Leidensdruck. Entspannungskurse dienen also maßgeblich dem persönlichen Wohlbefinden und sind für viele Menschen von großem Nutzen.vhs-kursangebot

Welche Entspannungstechniken gibt es?

All diejenigen, die ernsthaftes Interesse an einem Entspannungskurs haben und auf diese Art und Weise die Stressbewältigung aktiv angehen möchten, werden im Zuge der Recherche mit unterschiedlichsten Entspannungstechniken konfrontiert. Es gibt nicht eine Methode, sondern eine Vielzahl an Techniken, die Gegenstand von Entspannungskursen sein kann. So muss jeder zunächst die für sich richtige Methode finden, denn nicht jede Entspannungstechnik ist für jedermann gleichermaßen zielführend. Nachfolgend findet sich eine Übersicht über die gängigen Entspannungsverfahren, die im Rahmen der Stressbewältigung zum Einsatz kommen:

  • Autogenes Training
    Das autogene Training ist eines der bekanntesten Entspannungsverfahren und kommt autosuggestiv daher. Entspannungssuchende richten ihre Konzentration dabei auf kurze, sich immer wieder wiederholende Vorstellungen, die einen formelhaften Charakter haben.
  • Progressive Muskelrelaxation
    Die progressive Muskelrelaxation beziehungsweise Muskelentspannung geht auf Edmund Jacobson zurück und sieht einen Wechsel von Anspannung und Entspannung vor. Indem der Übende einzelne Muskelgruppen kurzzeitig stark anspannt, soll die Aufmerksamkeit auf die anschließende Entspannung gerichtet werden.
  • Yoga
    Yoga wird heutzutage nicht selten als reines Körpertraining wahrgenommen, doch eigentlich steht der Geist hierbei im Fokus. Die Atemübungen und Körperstellungen sollen Körper und Geist in Einklang bringen. Dementsprechend handelt es sich bei Yoga um eine von vielen Menschen praktizierte Entspannungsmethode.
  • Meditation
    Mithilfe von Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen soll im Rahmen einer Meditation ein Zustand erreicht werden, in dem der ansonsten permanente Gedankenstrom stoppt. Der Geist soll zur Ruhe kommen und eine innerliche Stille zulassen, die für tiefe Entspannung sorgt.
  • Qigong
    Die Methode Qigong stammt aus Fernost und verspricht Entspannung in Bewegung. Langsame und fließende Bewegungen mit fast schon meditativem Charakter werden im Zuge dessen ausgeführt und sollen die Achtsamkeit schulen, was wiederum einen Entspannungszustand von Körper und Geist begünstigen soll.
  • Imaginative Verfahren
    Im Bereich der Entspannungstechniken haben sich imaginative Verfahren fest etabliert und werden vielfach eingesetzt. Ein gutes Beispiel für derartige Methoden sind Traumreisen, die die Fantasie des Teilnehmers ansprechen und gedanklichen Abstand vom stressigen Alltag versprechen.
  • Hypnose
    Bei der Hypnose geht es darum, einen Zustand der tiefen Entspannung zu erreichen, so dass diesbezüglich durchaus auch von einer Entspannungstechnik gesprochen werden kann. Dies trifft ganz besonders auf sogenannte Leerhypnosen zu, bei denen es ausschließlich um die Entspannung geht. Suggestionen werden dann während der Trance nicht verwendet.

Entspannungskurse an der VHS

Unabhängig davon, welcher Entspannungstechnik man den Vorzug gibt, kann die örtliche Volkshochschule für einen entsprechenden Entspannungskurs die richtige Adresse sein. In kleinen Gruppen kann man den Übungen folgen und profitiert von der Vereinbarkeit mit Familie und/oder Beruf klassischer VHS-Kurse.

Online-Entspannungskurse

Neben den Volkshochschulen kommen noch viele weitere Anbieter für Interessenten an einem Entspannungskurs infrage. Dazu gehören zuweilen auch Fernschulen, die zum Teil auf Online-Entspannungskurse setzen. Über das Internet erhalten die Teilnehmer alle relevanten Informationen und können zudem Lernvideos folgen. Insbesondere bei Entspannungsverfahren, die ohnehin auf eine Selbständigkeit setzen und gut erlernbar sind, kann ein zeitlich und örtlich unabhängiger Online-Entspannungskurs durchaus eine Option sein.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)