Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Rückbildungskurs

Nach der Geburt eines Kindes ist nichts mehr, wie es einmal war. Das gilt nicht nur für den Alltag der jungen Familie, sondern ebenfalls für den Körper der Mutter. Eine Schwangerschaft hinterlässt Spuren am Körper der Frau, die sich so vielleicht nicht mehr in ihrer Haut wohlfühlt.

Man muss natürlich akzeptieren, dass eine Schwangerschaft eine großartige Leistung des weiblichen Körpers ist und diesen nachhaltig verändert. Nichtsdestotrotz sollten sich Mütter nach der Entbindung auch wieder wohlfühlen. Ein Rückbildungskurs, wie er beispielsweise von einigen Volkshochschulen und anderen Institutionen angeboten wird, kann einen wichtigen Beitrag zu einem positiven Körpergefühl leisten.

Rückbildungskurse an der Volkshochschule

Die Volkshochschulen decken unterschiedlichste Bereiche mit ihren vielfältigen Programmen ab und kümmern sich unter anderem auch um junge Mütter. Diese haben vielleicht bereits einen VHS-Kurs zur Geburtsvorbereitung besucht und können sich dann nach der Entbindung für einen VHS-Rückbildungskurs anmelden.

Im Rahmen eines entsprechenden VHS-Kurses widmen sich junge Mütter gemeinsam mit Gleichgesinnten und unter fachlicher Anleitung der Rückbildungsgymnastik. Dadurch tun sie etwas für sich selbst und haben zudem eine kleine Auszeit vom alltäglichen Stress. Teilweise können sie ihre Babys mitbringen und müssen somit kein Problem hinsichtlich einer fehlenden Betreuung fürchten.

Alternativen zum Rückbildungskurs an der VHS

VHS-Kurse aus dem Bereich der Rückbildungsgymnastik erfreuen sich großer Beliebtheit. Die örtliche Nähe sowie die niedrigen Gebühren sind oftmals sehr überzeugend. Außerdem sind die Volkshochschulen ohnehin renommierte Institutionen auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung. Wer hier schon einmal den einen oder anderen Kurs absolviert hat, entscheidet sich auch schneller für einen VHS-Rückbildungskurs.

Die Volkshochschulen haben die Rückbildungsgymnastik aber nicht exklusiv für sich gepachtet und sind lediglich eine Institution unter zahlreichen Anbietern. An Alternativen zu einem VHS-Kurs in Sachen Rückbildung mangelt es folglich nicht. Die nachfolgende Liste typischer Anbieter soll dies noch verdeutlichen:

  • Hebammen
  • Krankenkassen
  • Familienzentren
  • Fitnessstudios
  • Sportvereine

Online-Kurse zur Rückbildungsgymnastik

Wenn es um einen Rückbildungskurs geht, denken junge Mütter unweigerlich an einen Präsenzkurs. Die gymnastischen Übungen werden so vor Ort absolviert, wodurch ein Gemeinschaftsgefühl unter den Teilnehmenden entsteht.

Außerdem gibt es umgehendes Feedback, so dass sich keine kleinen Fehler einschleichen. Auf den ersten Blick erscheinen regelmäßige Präsenztermine für einen Rückbildungskurs absolut unverzichtbar. Das moderne E-Learning zeigt allerdings auch, dass Online-Kurse zur Rückbildungsgymnastik keineswegs so abwegig sind, wie sie zunächst erscheinen. Ausführliche Videos und etwaige Live-Streams sind hier wesentliche Elemente und sorgen für maximale Flexibilität.

Insbesondere junge Familien profitieren von den Freiheiten, die sich aus der örtlichen und zeitlichen Unabhängigkeit ergeben. Weite Anfahrten und komplizierte Betreuungslösungen sind hier überflüssig, schließlich kann man sich zuhause der Rückbildungsgymnastik widmen, während das Baby beispielsweise schläft.

Rückbildungskurse an der VHS stehen bei vielen Müttern hoch im Kurs, sind aber in keiner Weise alternativlos. Interessierte sollten offen für Alternativen sein und dabei auch Online-Kursen aus dem Bereich der Rückbildungsgymnastik eine Chance geben.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 21.09.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige