Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Kurs Hausverwaltung

Ein großer Teil der Bevölkerung in Deutschland lebt zur Miete, so dass die Mietverwaltung ein großes Thema ist. Unternehmen und Privatleute, die in die Rolle des Vermieters schlüpfen und ihre Häuser und Wohnungen vermieten, können dadurch teilweise ein lukratives Geschäft betreiben, müssen andererseits aber auch ihrer Verantwortung gerecht werden. Die Hausverwaltung ist eine der zentralen Aufgaben und schafft gewissermaßen die Basis für ein funktionierendes Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter. Da der Erwerb von Immobilien keine besonderen Kenntnisse, sondern in erster Linie nur ausreichend Kapital erfordert, sind fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Hausverwaltung jedoch längst nicht bei allen Vermietern vorhanden. Entsprechende Weiterbildungen können etwaige Wissenslücken schließen und Vermietern das erforderliche Know-How vermitteln.

Fachliches Wissen aus dem Bereich der Hausverwaltung ist für Vermieter und Wohnungsgesellschaften ein absolutes Muss. Darüber hinaus kann ein solcher Kurs aber auch für Immobilienmakler sowie Kaufleute aus dem Immobiliensektor interessant sein. In der jüngeren Vergangenheit nutzen zudem immer mehr Vermieter den vielerorts akuten Mangel an Wohnraum aus, so dass sich Mieter teilweise betrogen und/oder hintergangen fühlen. Indem diese einen Kurs zur Hausverwaltung absolvieren, tauchen sie tiefer in die Materie ein und können besser für ihre Rechte einstehen. Es gibt folglich keine festgelegte Zielgruppe für Kurse und Weiterbildungen rund um die Hausverwaltung.

Kurse zur Hausverwaltung an der Volkshochschule

Auch hinsichtlich der Anbieter gibt es bei Hausverwaltungskursen eine gewisse Auswahl. Auf die örtlichen Volkshochschulen ist dabei stets zu verweisen, denn diese bieten ein breites Spektrum und verschließen sich keinesfalls vor der Hausverwaltung. Privatleute, die eine eigene Immobilie vermieten möchten, und auch Fachkräfte aus der Immobilienbranche werden hier gleichermaßen fündig und widmen sich im Zuge eines solchen VHS-Kurses den verschiedenen Aspekten der Verwaltung von Mietobjekten.

Die folgenden Bereiche sind dabei voneinander abzugrenzen:

  • Kaufmännische Hausverwaltung
  • Technische Hausverwaltung

Je nach VHS-Kurs und Zielgruppe können die Inhalte natürlich variieren. Durch die Wohnortnähe und humanen Kosten ist ein Hausverwaltungskurs an der VHS allerdings immer eine gute Wahl und unter anderem bestens für den Einstieg geeignet. Darauf aufbauend kann man dann autodidaktisch vorgehen oder auch den einen oder anderen IHK-Lehrgang ins Auge fassen.

Online-Kurse zum Thema Hausverwaltung

Unabhängig davon, ob man als privater Vermieter, angestellter Hausverwalter oder Immobilienkaufmann/-frau in Erscheinung tritt, sind fundierte Kenntnisse rund um die Hausverwaltung absolut unverzichtbar. Neben der VHS gibt es allerdings nicht nur die IHK, sondern auch so manche Fernschule und E-Learning-Plattform mit entsprechenden Bildungsangeboten.

Es besteht folglich die Möglichkeit, einen Online-Kurs Hausverwaltung zu absolvieren. Die örtliche und zeitliche Flexibilität ist dabei in besonderem Maße hervorzuheben und erweist sich als ideale Lösung für all diejenigen, die sich nebenbei in Sachen Hausverwaltung weiterbilden möchten.

Worum geht es in einem VHS-Kurs in Sachen Hausverwaltung?

Die Bandbreite des VHS-Programms kann unter anderem auch die Hausverwaltung abdecken. Wer an einem solchen Volkshochschulkurs interessiert ist, sollte vor der Anmeldung wissen, worum es dabei konkret geht.

Je nach VHS und Kurs kann es zwar Unterschiede geben, aber grundsätzlich stehen die folgenden Themen auf dem Plan:

  • Immobilienverwaltung
  • Vermietung
  • Wertermittlung
  • Betriebskostenabrechnung
  • Recht

Wer kann an einem Kurs zur Hausverwaltung an der Volkshochschule teilnehmen?

Strenge Zulassungsbeschränkungen sind an den Volkshochschulen für gewöhnlich kein Thema, schließlich richtet sich das facettenreiche Bildungsangebot der Volkshochschulen an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. VHS-Kurse in Sachen Hausverwaltung sind davon nicht ausgenommen und können daher von jedermann absolviert werden.

Kurse zum Thema Hausverwaltung können an den Volkshochschulen von allen Interessierten belegt werden. Trotzdem ist dies für einzelne Zielgruppen besonders empfehlenswert. Einerseits können Mieter/innen viel lernen, andererseits profitieren vor allem private Vermieter/innen sowie Fachkräfte aus der Immobilienbranche.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Menschen, die sich für einen VHS-Kurs in Sachen Hausverwaltung interessieren, sollten eine gewisse Ernsthaftigkeit an den Tag legen und fleißig lernen. Zudem tun sie gut daran, den folgenden Tipp aus unserer Redaktion zu beherzigen, um einen größtmöglichen Lernerfolg zu erzielen.

Stellen Sie Fragen im VHS-Kurs zur Hausverwaltung!

Durch das aufmerksame Zuhören kann man in einem VHS-Kurs zur Hausverwaltung bereits viel lernen. Zum Teil fehlen aber Bezugspunkte zu dem persönlichen Interessengebiet.

Da kann es helfen, Fragen zu stellen und dadurch einen Bezug zum betreffenden Anwendungsgebiet herzustellen. Darüber hinaus lassen sich so etwaige Fragen und Unklarheiten schnell und einfach klären.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 23.09.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige