Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Kurs Autogenes Training

Stress ist heutzutage leider alltäglich und betrifft alle Alters- und Berufsgruppen sowie Gesellschaftsschichten. Die Schnelllebigkeit des Alltags fordert vielfach ihren Tribut und wird zu einer Belastung, der man geeignete Maßnahmen entgegensetzen muss.

Entspannungsverfahren wie das Autogene Training sind hier zu nennen und zeigen Stressgeplagten Wege zu mehr Entspannung und Gelassenheit auf. An vielen Volkshochschulen werden mittlerweile auch Entspannungstechniken unterrichtet, so dass ein VHS-Kurs Autogenes Training keine Seltenheit ist.

Wer sich dem Autogenen Training widmen möchte, sollte das Programm der örtlichen Volkshochschule betrachten und auch die umliegenden Volkshochschulen aus der Region auf der Suche nach dem richtigen Kurs berücksichtigen. Auf diese Art und Weise kann man unter fachlicher Anleitung und gemeinsam mit Gleichgesinnten das auf Autosuggestion basierende Entspannungsverfahren lernen.

vhs-kursangebot

VHS-Kurse Autogenes Training

Der Bereich Gesundheit gehört zum Standardrepertoire der Volkshochschulen und umfasst verschiedenste Kurse. Gesunde Ernährung, Bewegung, medizinisches Basiswissen und auch Entspannungstechniken bilden die zentralen Themen dieses Fachbereichs. Hier finden Interessierte den einen oder anderen VHS-Kurs zum Autogenen Training.

Dieses zielt auf eine Entspannung der Muskulatur ab, was wiederum positiven Einfluss auf die Psyche hat. Daher gilt das Autogene Training auch als psychotherapeutisches Verfahren aus dem Feld der Körpertherapien.

Autogenes Training an der VHS kann eine professionelle Psychotherapie in keiner Weise ersetzen. Menschen, die einfach nur Entspannung lernen und von den positiven Effekten dieser körpertherapeutischen Methode profitieren möchten, treffen mit einem entsprechenden VHS-Kurs eine exzellente Wahl.

Autogenes Training für Anfänger

Wer bislang noch keine Erfahrungen mit dem Autogenen Training gesammelt, aber schon viel Gutes gehört hat, kann an der VHS einen Anfängerkurs belegen. Dieser setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus und ist für jedermann geeignet, denn im Autogenen Training, das als konzentrative Selbstentspannung daherkommt, werden keine besonderen körperlichen Fähigkeiten verlangt.

Die einzelnen Übungen sind auch für Anfänger/innen geeignet, da sie sitzend oder liegend ausgeführt werden. Gegebenenfalls kann auch von den Haltungen abgewichen werden. Maßgebend ist die innere Einstellung, die für Ruhe sorgen soll.

Verschiedene Wahrnehmungsübungen machen den Kern des Autogenen Trainings aus und können im Rahmen eines VHS-Kurses verinnerlicht werden, um sie dann in den Alltag integrieren zu können.

Online-Kurse Autogenes Training

Als Alternative zu einem VHS-Kurs kommt ein flexibler Online-Kurs in Betracht. Anhand ausführlicher Beschreibungen, Audiodateien und Videos erhalten die Teilnehmenden eine zeitlich und örtlich ungebundene Einführung ins Autogene Training.

Somit gibt es keine Ausreden, die die Nichtteilnahme an einem Kurs zum Autogenen Training rechtfertigen. Es ist vielmehr so, dass die Teilnehmenden von Anfang an lernen, die Entspannungsmethode in ihren Alltag zu integrieren.

Wer einen Präsenzkurs mit festen Terminen als zusätzlichen Stress empfindet, weiß die Möglichkeit eines Online-Kurses sehr zu schätzen.

Wer sollte einen VHS-Kurs zum autogenen Training besuchen?

Wer effektive Wege aus der täglichen Stressfalle sucht, sollte an das autogene Training denken. Speziell an der VHS kann man dann bestens aufgehoben sein, denn die dortigen Kurse setzen keine besonderen Erfahrungen voraus, sind nicht teuer und finden zudem in unmittelbarer Wohnortnähe statt.

All dies sind Aspekte, die bei anderen Kursen für zusätzlichen Stress sorgen können. An der Volkshochschule ist dies nicht zu befürchten, weshalb sich diese als ideale Adresse für Kurse zum autogenen Training erweist.

Welche Alternativen gibt es zum autogenen Training?

Menschen, die beispielsweise einen VHS-Kurs zum autogenen Training ins Auge fassen, suchen nach Methoden zur Stressbewältigung. Es geht darum, Techniken zu lernen, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen und besser zu entspannen. Das autogene Training ist dabei keineswegs alternativlos.

So gibt es beispielsweise die folgenden Entspannungsverfahren, die teilweise auch an der VHS gelehrt werden:

  • Progressive Muskelentspannung
  • Meditation
  • Yoga
  • Fantasiereisen

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Interessierte an einem VHS-Kurs zum autogenen Training sollten einiges beachten. Einerseits sollten sie die Abläufe an der VHS kennen und andererseits um die Eigenheiten des autogenen Trainings wissen. Zudem lohnt es sich, den folgenden Tipp aus unserer Fachredaktion zu befolgen.

Sichern Sie sich einen Zuschuss von der Krankenkasse!

Die Krankenkassen beteiligen sich finanziell an Präventionskursen und übernehmen die Kosten zu einem großen Teil.

Dies kann auch für einen anerkannten VHS-Kurs Autogenes Training gelten. Interessierte sollten daher die Anerkennung durch die Krankenkasse hinterfragen und die betreffenden Unterlagen einreichen.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 19.09.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige