vhs - Bildung in jedem Alter!

VHS Kurse 2017

Viele Menschen haben einerseits den Wunsch, sich beruflich oder auch privat weiterzubilden, und geben andererseits dabei ganz klar der Volkshochschule den Vorzug. Dafür sprechen verschiedene Punkte, denn die Volkshochschulen befinden sich in öffentlicher Trägerschaft, was zumeist für geringere Kosten sorgt. Darüber hinaus kann die VHS mit einer Präsenz vor Ort punkten, denn dank der Nähe entfallen weite Wege und lange Anfahrten. Insbesondere Berufstätige wissen dies in besonderem Maße zu schätzen. Bundesweit existieren mehr als 900 Volkshochschulen, so dass sich in jeder Region Deutschlands eine VHS finden lässt. Das vielfältige Angebot ist ohne Frage positiv zu werten, sorgt aber auch dafür, dass man kaum den Überblick behalten kann. Wer nach passenden VHS-Kursen 2017 sucht, sollte sich folglich auf eine gewisse Recherche einstellen. Oftmals reicht es aber natürlich auch, sich mit dem Programm der örtlichen Volkshochschule zu beschäftigen.

Wann beginnen die neuen VHS-Kurse?

Wer die Gelegenheit nutzen will, einen VHS-Kurs 2017 zu absolvieren, fragt sich natürlich, wann die neuen Kurse beginnen, schließlich ist ein späterer Einstieg in laufende Kurse an der Volkshochschule nicht möglich beziehungsweise in der Regel nicht sinnvoll. Grundsätzlich gibt es über das Jahr verteilt an jeder VHS fixe Termine, zu denen die neuen Lehrgänge beginnen. Je nach Volkshochschule ist das Jahr dabei in zwei Semester oder auch drei Trimester unterteilt. Zu Beginn eines jeden Zeitabschnitts starten dann die verschiedenen Angebote, so dass sich mindestens zweimal im Jahr die Möglichkeit ergibt, an der Volkshochschule durchzustarten. In diesem Zusammenhang muss man allerdings beachten, dass nicht alle Kurse gleichzeitig beginnen. Insbesondere kürzere Lehrgänge und Workshops sehen zuweilen einen abweichenden Lehrgangsbeginn vor, weshalb sich Interessenten stets bei ihrer VHS informieren sollten. Bei dieser Gelegenheit sollten sie zudem auch gleich in Erfahrung bringen, ob das örtliche VHS-Programm in Semester oder Trimester unterteilt ist.

Wo findet man Informationen zum aktuellen VHS-Programm?

In Anbetracht der zahlreichen Volkshochschulen, die in der Bundesrepublik Deutschland existieren, ist es alles andere als leicht, sich einen Überblick über das Lehrangebot zu verschaffen. Wer Interesse an einem VHS-Kurs hat, sollte sich aber nicht unnötig verwirren lassen und lediglich das Programm der für ihn infrage kommenden Volkshochschulen betrachten. Folglich sind lediglich die VHS-Programme der vor Ort sowie in der näheren Umgebung ansässigen Volkshochschulen wirklich relevant. Dies resultiert vor allem aus der Tatsache, dass diese öffentlichen und gemeinnützigen Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung auf Präsenzunterricht setzen. Fernlehrgänge dürfte man an der VHS nur äußerst selten finden.

Nachdem man eine oder mehrere VHS herausgefiltert hat, gilt es in Erfahrung zu bringen, welche Kurse diese anbietet. Zu diesem Zweck kann man direkt mit der Volkshochschule in Kontakt treten oder sich auf eigene Faust das aktuelle VHS-Programm besorgen. Vor Beginn eines jeden Semesters beziehungsweise Trimesters wird das aktuelle Programmheft an verschiedenen Punkten in der Stadt ausgelegt. Diese können sich beispielsweise im Rathaus, bei Banken, in der örtlichen Postfiliale oder auch in der Bücherei befinden. Ansonsten lohnt sich auch eine Online-Recherche, denn mittlerweile sind die meisten Volkshochschulen auch im World Wide Web vertreten. Online kann man einerseits herausfinden, welche VHS-Kurse angeboten werden, und sich andererseits häufig direkt per Mausklick anmelden.

Wie gut sind VHS-Kurse?

Nicht selten wird die Qualität der angebotenen VHS-Kurse angezweifelt. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass private Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung zumeist deutlich höhere Gebühren erheben, macht Interessenten zuweilen stutzig. Die oftmals niedrigeren Kosten sagen aber nichts über die Qualität aus, sondern sind schlichtweg der Gemeinnützigkeit der Volkshochschulen geschuldet. Da jede VHS unabhängig arbeitet, ein eigenes Programm konzipiert und die Dozenten selbst auswählt, kann es zum Teil erhebliche qualitative Unterschiede geben. Pauschale Angaben zur Qualität von VHS-Kursen kann es folglich nicht geben. Wer sich vorab ein Bild von der Wertigkeit eines einzelnen VHS-Kurses machen möchte, sollte recherchieren, ob ein Zertifikat verliehen wird und welche Qualifikationen der Dozent beziehungsweise die Dozentin aufweisen kann. Auch Erfahrungen von Teilnehmern vergangener Semester können helfen, die Qualität zu beurteilen.

Wer darf VHS-Kurse anbieten?

Die Auswahl der Dozenten obliegt stets den einzelnen Volkshochschulen. Grundsätzlich gibt es in der Erwachsenenbildung keine fest definierten Standards, die Auskunft über eine zwingend erforderliche Mindestqualifikation geben. Dementsprechend kann eigentlich jeder VHS-Kurse anbieten, sofern er von der Volkshochschule als Dozent akzeptiert wurde. Dazu muss man in der Regel seine fachliche Eignung nachweisen. Dies kann durch relevante Zeugnisse erfolgen, wobei in verschiedenen Bereichen auch andere Nachweise akzeptiert werden. Geht es beispielsweise um die Leitung eines künstlerischen Lehrgangs, können eigene Werke vorgelegt werden, um die persönliche Eignung zu belegen. Welche Anforderungen an die Kursleiter gestellt werden, hängt somit von der jeweiligen VHS ab.

Die beliebtesten VHS-Kurse

Kennzeichnend für die Volkshochschulen ist nicht nur ihre Gemeinnützigkeit, sondern vor allem die Vielfalt an unterschiedlichsten Angeboten. Das Spektrum reicht von Kochkursen über philosophische Lehrgänge bis hin zu Sprachkursen. Auch in Sachen Kreativität, Gesellschaft, Kultur und Gesundheit sind die Volkshochschulen im Allgemeinen stark vertreten. Verschiedene Lehrgänge, die die Möglichkeit bieten, einen Schulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen, findet man an der VHS zudem ebenso wie berufliche Weiterbildungen. Den richtigen VHS-Kurs zu finden, kann sich somit als große Herausforderung erweisen. In diesem Zusammenhang kann es helfen, zu ergründen, welche VHS-Angebote sich besonderer Popularität erfreuen. Aktuell gehören unter anderem die folgenden Kurse zu den beliebtesten Angeboten der VHS:

  • Deutsch
  • Alphabetisierung
  • Englisch
  • Rückenschule
  • Entspannungstechniken
  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Rhetorik
  • Kommunikation
  • Mediation
  • Yoga
  • Malen
  • Kochen
  • Fit im Alter
  • Textiles Gestalten

Je nach Volkshochschule kann es hinsichtlich der Nachfrage einzelner Kurse große Differenzen geben. Aus diesem Grund kann die Auflistung lediglich beispielhaft sein und erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

VHS-Kurse für Frauen

Vereinzelt findet man an der VHS auch spezielle Lehrgänge für Frauen. Diese widmen sich beispielsweise der Selbstverteidigung oder dem Beauty-Bereich. Grundsätzlich sind die vielfältigen VHS-Angebote aber für beide Geschlechter gleichermaßen geeignet.

VHS-Kurse für Männer

Spezielle Kursangebote für Männer sind an den Volkshochschulen eine absolute Seltenheit. Es mag zwar Themen geben, die mehrheitlich Männer interessieren, doch dies bedeutet keineswegs, dass nicht auch Frauen entsprechende Lehrgänge an der örtlichen VHS besuchen können.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)