Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Kurs Selbstbewusstsein – Schritt für Schritt selbstbewusster werden

Menschen, die unter einem mangelnden Selbstbewusstsein leiden, sind oftmals unsicher, ängstlich und selbstkritisch. Zudem schauen sie teils sorgenvoll in die Zukunft und empfinden häufig Selbstzweifel. Daraus ergeben sich belastende Emotionen und Situationen, in denen Betroffene ihre Möglichkeiten nicht vollends ausschöpfen können. Dementsprechend kann es sich sehr lohnen, am eigenen Selbstbewusstsein zu arbeiten. Dazu muss man sich nicht zwingend in therapeutische Behandlung begeben, sondern kann auch einen Kurs machen, um Schritt für Schritt selbstbewusster zu werden.

Die Teilnahme an einem Kurs zur Steigerung des Selbstbewusstseins kann zunächst Überwindung kosten, ist aber der erste Schritt in die richtige Richtung. Im Zuge dessen gewinnt man mehr Vertrauen zu sich selbst und lernt, die eigenen Fähigkeiten und Stärken anzuerkennen. Daraus resultiert mehr Zuversicht, die wiederum die Zufriedenheit erhöht. Mehr Selbstbewusstsein ist folglich sehr erstrebenswert und sorgt im privaten Umfeld sowie im Arbeitsleben für positive Effekte. Die Wertschätzung der eigenen Persönlichkeit geht mit einem selbstsicheren Auftreten einher und ist die Basis für ein gesundes Selbstvertrauen.

vhs-kursangebot

VHS-Kurse zur Stärkung des Selbstbewusstseins

Wer in Sachen Selbstbewusstsein einige Defizite bei sich erkennt, sollte sich auf keinen Fall zurückziehen, sondern aktiv an sich arbeiten. Ein VHS-Kurs in Sachen Selbstbewusstsein kann hier sehr hilfreich sein. Dabei kommen Menschen, die selbstbewusster werden möchten, an der Volkshochschule zusammen und absolvieren unter fachlicher Anleitung ein Selbstbewusstseinstraining.

All diejenigen, die einen VHS-Kurs zur Steigerung ihres Selbstbewusstseins absolvieren möchten, müssen bereit sein, sich zu öffnen und ihren Ängsten zu stellen. Indem sie ihre Stärken benennen, Komplimente annehmen und an ihrer Körpersprache arbeiten, verbessern sie ihr Auftreten und gewinnen zugleich mehr Selbstsicherheit. Die positiven Effekte des Trainings kann man direkt an den anderen Teilnehmenden des VHS-Kurses beobachten und so viel voneinander und miteinander lernen.

Per Online-Kurs selbstbewusster werden

Wenn kein VHS-Kurs in Sachen Selbstbewusstsein an der örtlichen Volkshochschule angeboten wird, die Präsenztermine nicht passen oder man an keinem Präsenzlehrgang teilnehmen möchte, kann ein Online-Kurs eine echte Alternative sein. Je nach Anbieter und Lehrgang können solche Selbstbewusstseinstrainings sehr unterschiedlich aufgebaut sein.

In der Regel gibt es Übungsanleitungen, Aufgaben und motivierende Videos. Zusätzlich kann man mitunter noch eine persönliche Betreuung per Live-Stream in Anspruch nehmen.

Wer sich auf den Online-Kurs einlässt und diesen aktiv absolviert, kann großen Nutzen daraus ziehen. Flexibel neben dem Beruf und/oder der Familie kann man so daran arbeiten, selbstbewusster zu werden und langfristig mehr aus sich zu machen.

Das macht ein gesundes Selbstbewusstsein aus

Ein geringes Selbstbewusstsein kann im Leben ein echtes Hindernis sein, aber zu viel Selbstbewusstsein kann zu Selbstüberschätzung führen. Die Herausforderung besteht somit darin, das richtige Maß zu finden. Es stellt sich daher die Frage, was ein gesundes Selbstbewusstsein ausmacht. Einerseits ist man sich seiner Stärken bewusst, andererseits kennt man auch seine Schwächen. Man sollte sein Licht nicht unter den Scheffel stellen, zugleich aber auch nicht übertreiben. Das Selbstbild sollte realistisch sein, denn so entwickelt sich ein gesundes Selbstbewusstsein, mit dem man durch das Leben gehen kann.

An wen richten sich VHS-Kurse im Bereich Selbstbewusstsein?

Vor allem Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein leiden vielfach darunter und tun gut daran, an sich zu arbeiten. Ein Kurs an der Volkshochschule kann dann die richtige Wahl sein. Die aktuelle Lebenssituation sowie der Beruf sind dabei irrelevant, denn es geht darum, selbstbewusster zu werden.

Wie läuft ein Volkshochschulkurs im Bereich Selbstbewusstsein ab?

Der Ablauf eines Volkshochschulkurses zur Stärkung des Selbstbewusstseins hängt unter anderem vom Dozenten ab. Zudem prägen auch die Teilnehmenden den Kurs. Im Allgemeinen geht es um eine intensive Selbstreflexion. Gleichzeitig werden verschiedene Situationen besprochen und durchgespielt. Anschließend erfolgen Analysen, die auch die Wahrnehmung der anderen Teilnehmenden berücksichtigen. So stellt man fest, dass die Eigenwahrnehmung mitunter stark von der Außenwirkung abweicht. Das hilft den Teilnehmenden, ein realistisches Selbstbild zu entwickeln.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Wer erkennt, dass er zu wenig Selbstbewusstsein hat, ist durch diese Selbsterkenntnis bereits auf dem richtigen Weg. Mitunter kann ein Kurs beispielsweise an der Volkshochschule einen Wendepunkt markieren. Gleichzeitig ist der folgende Tipp aus unserer Redaktion zu beachten.

Arbeiten Sie auch außerhalb des VHS-Kurses an Ihrem Selbstbewusstsein!

Seminare und Vorträge rund um das Selbstbewusstsein können helfen, ein besseres Selbstwertgefühl zu entwickeln. Ein Kurs allein reicht allerdings nicht aus. Man muss bereit sein, sich darauf einzulassen und umzudenken. Es bedarf der bewussten Entscheidung, zu sich selbst zu stehen, um allmählich selbstbewusster zu werden. Gegebenenfalls kann man zusätzliche Hilfe in Anspruch nehmen, indem man einen Coach oder auch Psychotherapeuten konsultiert.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 10.11.2023 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige