Informationsportal f√ľr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Kurs Lesen und Schreiben lernen

Das Lesen und Schreiben sind elementare Grundfertigkeiten, die in der Grundschule vermittelt werden und somit stets am Anfang der schulischen Laufbahn stehen. Nicht zuletzt aufgrund der allgemeinen Schulpflicht in Deutschland geht man davon aus, dass alle Kinder das Lesen und Schreiben lernen und dies als Erwachsene sicher beherrschen. Die Realität sieht aber leider anders aus, denn es gibt nach wie vor viele Menschen, die nicht lesen und schreiben können.

Teilweise gelingt es Betroffenen, dies vor ihren Mitmenschen zu verbergen. Innerlich entsteht allerdings ein enormer Leidensdruck, denn als Analphabet/in treibt man gewisserma√üen ein Versteckspiel und f√ľrchtet permanent, entlarvt zu werden.

Wer nicht lesen und schreiben kann beziehungsweise diesbez√ľglich gro√üe Defizite aufweist, verpasst mitunter viele Chancen und l√§sst sich auf eine Lebensl√ľge ein, die alles √ľberschattet. Damit muss man sich aber keineswegs abfinden, denn man kann sein Leben in die Hand nehmen und auch als Erwachsene/r das Lesen und Schreiben lernen. Beispielsweise die Volkshochschulen erweisen sich diesbez√ľglich immer wieder als kompetente und verst√§ndnisvolle Ansprechpartner, denen man sich anvertrauen kann. Es kann folglich ratsam sein, sich nach einem VHS-Kurs Lesen & Schreiben zu erkundigen.

vhs-kursangebot

Lesen und schreiben lernen an der VHS

Das vielf√§ltige Kursprogramm der Volkshochschulen bringt teils kuriose Lehrg√§nge hervor und kann mitunter exotische Bildungsw√ľnsche erf√ľllen. Oftmals geht es aber auch um grundlegende F√§higkeiten, die eigentlich als Selbstverst√§ndlichkeiten vorausgesetzt werden. Lesen und Schreiben geh√∂ren dazu und sind Teil der Grundbildung, der sich die VHS in besonderem Ma√üe verpflichtet f√ľhlt. Im Sinne des √∂ffentlichen Bildungsauftrages erhalten Erwachsene an den Volkshochschulen die M√∂glichkeit, sich eine grundlegende Bildung anzueignen.

Die Alphabetisierung spielt hier eine besonders gro√üe Rolle und vermittelt Kenntnisse des Lesens und Schreibens. Dar√ľber hinaus k√∂nnen die Teilnehmenden Kontakte zu Menschen kn√ľpfen, denen es √§hnlich ergeht. Sie f√ľhlen sich durch die Mitlernenden verstanden und k√∂nnen mitunter zum ersten Mal in ihrem Leben die Scham ablegen.

Neben Alphabetisierungskursen f√ľr deutschsprachige Erwachsene gibt es an den Volkshochschulen auch spezielle Deutschkurse f√ľr Menschen, die kein oder nur wenig Deutsch sprechen. Diese lernen Deutsch als Fremdsprache und absolvieren teilweise parallel eine Alphabetisierung. Dementsprechend geht es nicht nur um das Lernen der deutschen Sprache, sondern auch um das Lesen und Schreiben. Zugewanderte k√∂nnen somit √ľber die Volkshochschulen eine Elementarbildung erlangen und darauf aufbauend einen Schulabschluss, eine Berufsausbildung oder einen Job anstreben.

Online-Kurse Im Bereich Lesen und Schreiben als Alternative zur Volkshochschule

Erwachsene, die lesen und schreiben lernen möchten, haben zunächst viele Hemmungen und bleiben bevorzugt im Verborgenen. Ein Online-Kurs, der zeitlich und örtlich flexibel absolviert und daher auch verschwiegen werden kann, kommt da wie gerufen. Verschiedene Fernschulen und Institutionen können damit aufwarten und machen somit den Volkshochschulen Konkurrenz.

Eine echte Alternative zu einem VHS-Kurs kann ein Online-Kurs jedoch nicht sein, denn die persönliche Betreuung, der Austausch mit den anderen Lernenden und die umgehenden Korrekturen fehlen online. Zudem ist selbst das beste E-Learning zwecklos, wenn der Lernende die geschriebenen Anweisungen nicht versteht und so keinen Zugang zu den Lerninhalten hat.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 02.05.2020 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige