Informationsportal f√ľr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Kurs Gebärdensprache

F√ľr die meisten Menschen ist der sprachliche Austausch mit anderen eine absolute Selbstverst√§ndlichkeit. Man macht sich in der Regel kaum Gedanken dar√ľber, wie wichtig die Kommunikation tats√§chlich ist. Im Kontakt mit Schwerh√∂rigen und Geh√∂rlosen sieht dies ganz anders aus, denn die √ľbliche Verst√§ndigung mittels Sprache funktioniert hier nicht. Stattdessen bedarf es der Geb√§rdensprache, die vor allem auf Gestik und Mimik setzt.

Aus den Geb√§rden entstehen so W√∂rter und ganze S√§tze, die das gesprochene Wort ersetzen. Geh√∂rlose k√∂nnen dank der Geb√§rdensprache kommunizieren und werden somit nicht ausgeschlossen. Damit dies gelingt, muss aber auch ihr Umfeld die Geb√§rdensprache beherrschen. Der Betroffene selbst erh√§lt spezielle Hilfsangebote und lernt, sich mithilfe der Geb√§rdensprache mitzuteilen. F√ľr alle anderen ist mitunter ein Geb√§rdensprachkurs angezeigt.

Gebärdensprache an der VHS lernen

Sprachkurse gehören zum Standardrepertoire einer jeden Volkshochschule und erfreuen sich dort großer Beliebtheit. Die Gebärdensprache kann ebenfalls Gegenstand eines VHS-Kurses sein, ist aber ein Exot im VHS-Programm. Dementsprechend können nicht alle Volkshochschulen solche Kurse offerieren, so dass man gegebenenfalls seinen Umkreis erweitern sollte, um den richtigen VHS-Kurs in Gebärdensprache zu finden.

An den Volkshochschulen geht es allerdings nicht darum, den Grundstein f√ľr eine Karriere als Geb√§rdendolmetscher/in zu legen, denn dazu ist ein akademisches Studium erforderlich. Stattdessen wollen die Volkshochschulen die Welten der H√∂renden und Geh√∂rlosen besser miteinander verbinden, indem sie Interessierten einen Zugang zur Geb√§rdensprache bieten. Vor allem f√ľr Menschen, die im Job oder im Familien- oder Freundeskreis mit Geh√∂rlosen zu tun haben, k√∂nnen von einem solchen VHS-Kurs profitieren und dadurch eine Alternative zur leider unm√∂glichen lautsprachlichen Kommunikation nutzen.

Online Gebärdensprache lernen

Obwohl die Volkshochschulen im Allgemeinen wohnortnah und kosteng√ľnstig daherkommen, sind sie nicht immer die ideale Wahl, wenn es um einen Kurs in Sachen Geb√§rdensprache geht. Die Tatsache, dass man zu festen Zeiten vor Ort erscheinen muss, ist m√∂glicherweise nicht vereinbar mit der sonstigen Lebenssituation. Fernlehrg√§nge bieten dahingegen die gew√ľnschte Flexibilit√§t und machen sich als Online-Kurse die M√∂glichkeiten des modernen E-Learnings zunutze. Videos, Live-Streams, Skripte und Chats vermitteln das notwendige Wissen und erschlie√üen den Teilnehmern die spannende Welt der Geb√§rdensprache.

Was lernen Teilnehmende an einem VHS-Kurs Gebärdensprache?

Wer an einer deutschen Volkshochschule einen Gebärdensprachkurs belegt, erlernt im Zuge dessen die visuell-manuelle Sprache, die vor allem auf Gebärden basiert. Dabei geht es hierzulande stets um die DGS (Deutsche Gebärdensprache).

Vielen Interessierten ist gar nicht bewusst, dass Gehörlose weltweit unterschiedliche Gebärdensprachen sprechen. Die Vokabeln sowie die Grammatik unterscheiden sich ebenso wie bei gesprochenen Sprachen voneinander. Dessen muss man sich bewusst sein, wenn man die Gebärdensprache im Rahmen eines Kurses lernen möchte.

Welche Alternativen gibt es zu einem VHS-Kurs in Gebärdensprache?

Wer die Geb√§rdensprache lernen m√∂chte, kann an so mancher VHS f√ľndig werden und einen entsprechenden Kurs belegen. Ansonsten gibt es noch einige Alternativen. Zu nennen ist beispielsweise ein Online-Kurs √ľber eine Fernschule oder ein Zertifikatslehrgang an einer Hochschule.

Zudem existieren spezielle Gebärdensprachschulen, die sich ebenfalls als lohnende Anlaufstellen erweisen. Grundsätzlich kann man im Internet nach Anbietern suchen oder mit dem jeweiligen Landesverband der Gehörlosen in Kontakt treten.

Diese Menschen profitieren von einem Gebärdensprachkurs

Viele Menschen k√∂nnen von der Teilnahme an einem Geb√§rdensprachkurs profitieren. In erster Linie sind hier Geh√∂rlose zu nennen, die so eine Kommunikationsform erlernen k√∂nnen. Aber auch Eltern geh√∂rloser und schwerh√∂riger Kinder sind hier bestens aufgehoben. Das gilt zudem ebenfalls f√ľr p√§dagogische Fachkr√§fte und Lehrer/innen, die im Beruf mit behinderten Kindern oder im integrativen Bereich arbeiten.

So findet man einen Volkshochschulkurs Gebärdensprache

Wenn es um Sprachkurse an den Volkshochschulen geht, denken die meisten Menschen an Englisch, Franz√∂sisch, Spanisch und Italienisch. Doch auch die Geb√§rdensprache ist Teil des Programms einiger Volkshochschulen. Wer sich hier auf die Suche begeben m√∂chte, wird in einer der folgenden Kategorien f√ľndig:

  • Sprachen
  • Gesellschaft
  • Kultur
  • Gesundheit

So funktioniert die Anmeldung zu einem Gebärdensprachkurs an der Volkshochschule

All diejenigen, die an einem Volkshochschulkurs in Sachen Geb√§rdensprache teilnehmen m√∂chten, k√∂nnen das gedruckte Programmheft beziehungsweise die Website nach passenden Kursangeboten durchsuchen. Nachdem man f√ľndig geworden ist, sollte man sich um die Anmeldung k√ľmmern. Im Programmheft findet sich in der Regel eine Anmeldekarte, die man nur ausf√ľllen und an die Volkshochschule schicken muss. Alternativ kann man den Kurs online buchen, indem man ihn in den Warenkorb packt und dem weiteren Anmeldeprozess folgt.

Checkliste: Diese Lernhilfen k√∂nnen das Erlernen der Geb√§rdensprache unterst√ľtzen

Die Teilnahme an einem Geb√§rdensprachkurs ist die ideale Grundlage f√ľr alle, die die Geb√§rdensprache lernen wollen. Zugleich sollten Interessierte zus√§tzlichen Einsatz zeigen und unter anderem auf erg√§nzende Lernhilfen zur√ľckgreifen. Diese unterst√ľtzen den Kurs und helfen, die einzelnen Geb√§rden zu lernen und das grundlegende Konzept der Geb√§rdensprache zu verstehen. Die folgende Checkliste zeigt die zentralen Lernhilfen auf:

  • Online-Videos
  • Tutorials
  • B√ľcher
  • Apps

5 Tipps f√ľr alle, die die Geb√§rdensprache lernen m√∂chten

Das Erlernen der Gebärdensprache ist ohne Frage eine gute Sache, denn so werden auch gehörlose und hörgeschädigte Menschen in die Kommunikation eingebunden. Zunächst kann es aber sehr herausfordernd sein, in Form von Gebärden zu kommunizieren. Vor allem Hörende haben damit vielfach Schwierigkeiten. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, strukturiert an die Sache heranzugehen, einen Lehrgang zu belegen und außerdem die folgenden Tipps zu befolgen:

  • Treten Sie mit Geh√∂rlosenvereinen in Kontakt und sammeln Sie praktische Erfahrungen, indem Sie sich hier ehrenamtlich engagieren!
  • Nutzen Sie Online-Tutorials, um einzelne Geb√§rden zu wiederholen!
  • Bleiben Sie am Ball und √ľben Sie die Geb√§rdensprache regelm√§√üig!
  • Planen Sie ausreichend Zeit ein, um die Geb√§rdensprache zu lernen, denn dieses Unterfangen kann mehrere Jahre dauern!
  • Lernen Sie auch das Fingeralphabet der Geb√§rdensprache!

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Die Geb√§rdensprache √ľbt auf viele Menschen eine gro√üe Faszination aus und ist zudem immens wichtig, um auch Geh√∂rlosen eine Teilhabe zu erm√∂glichen. Interessierte an einem Geb√§rdensprachkurs sind sich dessen im Allgemeinen bewusst.

Damit sie maximalen Nutzen aus der zusätzlichen Qualifikation ziehen können, sollten sie auch dem folgenden Tipp aus unserer Fachredaktion Beachtung schenken.

Sammeln Sie praktische Erfahrungen in der Kommunikation mit Gehörlosen!

Die Teilnahme an einem VHS-Kurs zur Geb√§rdensprache vermittelt entsprechende Kenntnisse vor allem in der Theorie. Die Kommunikation mithilfe von Geb√§rden wird zwar auch im Kursverband ge√ľbt, aber das Ganze bleibt dennoch sehr theoretisch und praxisfern.

Hier sind nun die Lernenden gefordert, Abhilfe zu schaffen. So sollten sie Kontakt zu Geh√∂rlosen suchen und die Geb√§rdensprache aktiv nutzen. Dadurch bauen sie etwaige Ber√ľhrungs√§ngste und Hemmungen ab, sammeln wertvolle Erfahrungen und √ľben flei√üig.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 22.03.2024 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige