Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Schwimmkurs

Schwimmen zu können, ist eine wichtige Fähigkeit, die nicht nur für Spaß und Sport im Wasser, sondern auch für Sicherheit sorgt. Leider kommt es immer wieder zu Badeunfällen, bei denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene ertrinken. In vielen Fällen wären diese tragischen Fälle vermeidbar, wenn die Betroffenen hätten schwimmen können. Es ist daher nicht nur aus sportlichen Gesichtspunkten sehr wichtig, dass schon Kinder schwimmen lernen. Erwachsene, die nicht schwimmen können, müssen allerdings nicht verzagen und können dies nachholen.

Wer schwimmen lernen möchte, muss dies keineswegs in Eigenregie schaffen, sondern sollte beispielsweise an der VHS einen Schwimmkurs absolvieren. Unter fachlicher Anleitung erwerben die Teilnehmenden eine solide Schwimmfähigkeit und lernen zunächst, sich über Wasser zu halten. Darauf aufbauend kann das Erlernte weiter ausgebaut werden. Für all diejenigen, die sich dem Schwimmen widmen möchten, kann ein VHS-Kurs folglich die richtige Wahl sein.

vhs-kursangebot

Schwimmkurs an der Volkshochschule

Wer schwimmen lernen oder sein Kind zu einem Schwimmkurs anmelden möchte, tut unter anderem gut daran, das Programm der örtlichen Volkshochschule genau zu studieren. Im Zuge dessen stoßen Interessierte vielfach auf VHS-Schwimmkurse. Diese richten sich vornehmlich an Anfänger/innen und sollen diesen zu mehr Sicherheit im Wasser verhelfen.

Das breit gefächerte Programm der Volkshochschulen wird auch im Schwimmbereich deutlich. So können Eltern bereits mit den Kleinsten einen VHS-Kurs zur Wassergewöhnung besuchen und sich hier beispielsweise dem Babyschwimmen widmen. Zudem gibt es Kurse zum Schwimmen-Lernen für unterschiedliche Altersgruppen. Teilweise werden auch geübte Schwimmer/innen an der einen oder anderen Volkshochschule fündig und können ihre Fähigkeit hier kontinuierlich verbessern. Es existiert folglich eine nicht zu verachtende Auswahl an VHS-Schwimmkursen.

Menschen, die das Schwimmen für sich entdeckt haben und darin einen attraktiven Freizeitsport sehen, haben an manchen Volkshochschulen die Gelegenheit, sich einer Schwimmgruppe anzuschließen. Das regelmäßige Schwimmen sorgt für Bewegung und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit sowie zum allgemeinen Wohlbefinden. Es lohnt sich also, nach einem Schwimmkurs an der Volkshochschule Ausschau zu halten, schließlich ist die VHS auch in den Kategorien Gesundheit und Sport aktiv.

Schwimmen lernen per Online-Kurs

In vielen Belangen kann ein Online-Kurs eine vielversprechende Alternative zu einem klassischen VHS-Kurs sein. Im Gegensatz zur altbekannten Volkshochschule bietet das moderne E-Learning aktuelle Technologie sowie ein hohes Maß an Flexibilität.

All dies spricht für einen Online-Kurs und sorgt dafür, dass digitale Angebote den Volkshochschulen zunehmend Konkurrenz machen. Wenn es aber um einen Schwimmkurs geht, ist dies nicht zu befürchten. Am heimischen Computer oder per Smartphone kann man nicht schwimmen lernen. Dazu muss man ins Wasser und sollte als Schwimmanfänger/in auf eine professionelle Begleitung achten.

Ein virtueller Schwimmkurs erscheint vollkommen irrsinnig und ist in der Regel nicht zielführend. So kann man bestenfalls die Theorie lernen, erwirbt aber keine praktische Schwimmfähigkeit. Diese kann nur im Rahmen eines Schwimmkurses in Präsenz vermittelt werden. Ein klassischer Schwimmkurs ist somit alternativlos und kann in keiner Weise durch einen modernen Online-Kurs ersetzt werden.

Das bedeutet allerdings, dass nur die Volkshochschule für einen Schwimmkurs in Betracht kommt, denn dies ist in keiner Weise der Fall. In der Regel lohnt es sich, bei örtlichen Sport- und Schwimmvereinen vorstellig zu werden und sich über das betreffende Kursangebot zu informieren.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 06.07.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige