Informationsportal fĂĽr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Tanzkurs

Nachdem der Tanzkurs vor einigen Jahren mehr oder weniger aus der Mode kam, erfreut er sich mittlerweile wieder wachsender Popularität. Spätestens dann, wenn man vor den Traualtar treten möchte und somit der mehr oder weniger obligatorische Hochzeitswalzer ansteht, ist das Interesse an einem Tanzkurs im Allgemeinen groß.

Die Tanzschulen freuen sich über einen vermehrten Zulauf und vermitteln ihren Schülern im Zuge eines solchen Kurses zumindest die Grundlagen verschiedener Tänze. Je nach Tanzkurs steht entweder ein einzelner Tanz im Fokus oder es werden in den Unterrichtsstunden die wichtigsten Tänze behandelt. Dabei kann es sich um die folgenden handeln:

  • Langsamer Walzer
  • Slowfox
  • Discofox
  • Quickstep
  • ChaCha
  • Jive
  • Salsa
  • Rumba
  • Wiener Walzer

Wer tanzen lernen möchte, ist in einem Tanzkurs bestens aufgehoben und sollte sich nicht scheuen, nach entsprechenden Angeboten Ausschau zu halten.

vhs-kursangebotVHS-Tanzkurse

Nicht nur die örtlichen Tanzschulen offerieren Tanzkurse, sondern oftmals auch die Volkshochschulen. Dementsprechend kann es sich für angehende Tänzer lohnen, das aktuelle VHS-Programm aufmerksam zu studieren. Nicht selten findet man darin Tanzkurse für verschiedene Zielgruppen. Singles und Paare werden hier gleichermaßen fündig und können mit dem Tanzen eine neue Leidenschaft für sich entdecken.

Tanzkurs für Anfänger an der VHS

Viele Menschen, die nicht tanzen können, haben gewisse Berührungsängste mit alteingesessenen Tanzschulen und scheuen sich mitunter, diese aufzusuchen. Im Gegensatz dazu ist die VHS eine zentrale Institution des öffentlichen Bildungswesens im Bereich der Erwachsenenbildung, weshalb hier die Anmeldung zu einem VHS-Tanzkurs für Anfänger oftmals mit einer weitaus geringeren Hemmschwelle einhergeht.

Insbesondere dann, wenn es um einen Tanzkurs für Anfänger geht, sind Interessierte an der örtlichen Volkshochschule goldrichtig und können zumindest die Grundschritte erlernen. All diejenigen, die die Sache etwas ambitionierter angehen und vielleicht schon über ein gewisses tänzerisches Können verfügen, wollen durch einen Tanzkurs ihr Niveau steigern. Ein VHS-Tanzkurs für Anfänger ist dann eher ungeeignet, so dass Tanzkurse für Fortgeschrittene an der Tanzschule vorzuziehen sind.

Nicht selten besteht im Zuge dessen auch die Möglichkeit, einen sogenannten Medaillenkurs zu absolvieren. Bei dieser Gelegenheit kann man das Deutsche Tanzabzeichen in den folgenden Kategorien erreichen:

  • Bronze
  • Silber
  • Gold
  • Goldstar
  • Supergoldstar

Tanzkurs online – Eine Alternative

Wenn es kein Tanzkurs an der Volkshochschule sein soll, landen ambitionierte Tänzer in den meisten Fällen an einer Tanzschule. Das breit gefächerte Kursangebot hält für jeden Hobby-Tänzer etwas Passendes bereit. Darüber hinaus bietet sich zuweilen auch der Besuch von Seminaren und Workshops an. Online-Tanzkurse sind ebenfalls auf dem Vormarsch und werden oftmals als flexible Alternativen zum klassischen Tanzschulbesuch beworben.

Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie man über das Internet tanzen lernen kann. Die richtige Schrittfolge in Kombination mit der passenden Haltung kann man nicht nur aus Büchern lernen, weshalb Online-Tanzkurse in besonderem Maße auf das Videoformat setzen. Tanzlehrer erklären die Grundlagen und führen den betreffenden Tanz vor.

Der Tanzschüler kann das Ganze dann beobachten und durch Nachahmung lernen. Korrekturen finden allerdings zumeist nicht statt. Einige Online-Tanzschulen setzen genau an diesem Punkt an und bieten ihren Tanzkurs-Teilnehmern die Möglichkeit, eigene Videos hochzuladen. So können sie sich beim Tanzen aufnehmen, das Video hochladen und erhalten anschließend ein konkretes Feedback des Tanzlehrers. Ob und inwiefern dieses Feature geboten wird, hängt vom jeweiligen Online-Tanzkurs ab.

 

So findet man die Tanzkurse der Volkshochschulen

Das deutsche Volkshochschulwesen steht vor allem für Sprachen und den Bereich Grundbildung. Aber auch in Sachen Gesundheit und Gesellschaft haben die Volkshochschulen einiges zu bieten. Das offenbart ein Blick ins VHS-Programm, das oftmals auch verschiedene Tanzkurse umfasst. Wer sich dem Tanzen widmen möchte, sollte somit das Kursangebot der einen oder anderen Volkshochschule genauer unter die Lupe nehmen. Im Zuge dessen entdeckt man verschiedene Tanzkurse.

Darin bestehen die Vorteile eines Tanzkurses

Die Frage, warum man an einem Tanzkurs teilnehmen sollte, lässt sich pauschal nicht beantworten. Den meisten Menschen geht es ohne Frage darum, zumindest die Grundlagen des Tanzens zu lernen. So kann man sich beispielsweise auf den eigenen Hochzeitstanz vorbereiten oder für gesellschaftliche Veranstaltungen mit Tanz wappnen. Man sollte aber auch nicht vergessen, dass das Tanzen ein tolles Hobby ist. Kontakte zu anderen Menschen und die Bewegung zu Musik sorgen für einen überaus positiven Einfluss auf die Gesundheit. Außerdem wird die Musikalität gefördert, während das Rhythmusgefühl geschult wird. Wer an einem Tanzkurs teilnimmt, lernt zudem unter fachlicher Anleitung, was ebenfalls von unschätzbarem Wert ist.

Das lernt man im Rahmen eines Tanzkurses an der VHS

Teilnehmende an einem Tanzkurs lernen in erster Linie die elementaren Schritte des betreffenden Tanzes. Darüber hinaus können auch Choreografien Gegenstand von Tanzkursen sein. Gleichzeitig werden die Atmung, die Haltung sowie das Rhythmusgefühl geschult. Es ergeben sich somit umfassende Lerneffekte.

Checkliste: Diese Alternativen gibt es zu einem VHS-Tanzkurs

Angehende Tänzer/innen, die noch viel lernen müssen, können sich oftmals an die Volkshochschule ihrer Stadt wenden. Das dortige Kursprogramm hält mitunter passende Angebote für Tanzbegeisterte bereit. Zugleich sollten sich diese nicht sofort auf die Volkshochschule festlegen, sondern auch an mögliche Alternativen denken. Die folgenden Optionen sind in diesem Zusammenhang erwähnenswert:

  • Selbstlernkurse mithilfe von DVDs, Online-Tutorials oder BĂĽchern
  • Online-Tanzkurse
  • Sportvereine
  • Fitnessstudios
  • Tanzschulen

5 Tipps fĂĽr TanzschĂĽler/innen

Als Tanzschüler/in braucht man in der Regel vor allem einen guten Tanzlehrer. Zugleich sollte auch das Ambiente stimmen, schließlich will man sich mit Freude dem Tanzen widmen. Außerdem möchte man etwas lernen und sich beispielsweise die Grundlagen des Tanzens aneignen. Ambitionierte Tanzschüler/innen sollten daher ihren Tanzkurs mit Bedacht auswählen und außerdem die folgenden Tipps beherzigen:

  • Nehmen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner oder einer Freundin beziehungsweise einem Freund an dem Tanzkurs teil!
  • Besuchen Sie zunächst Schnupperstunden, um den richtigen Tanzkurs zu finden!
  • Befassen Sie sich auch mit der Theorie des jeweiligen Tanzkurses!
  • Haben Sie Geduld mit sich und geben Sie sich Zeit, die Tanzschritte zu lernen!
  • Betrachten Sie das Tanzen als neues Hobby, das Ihnen fortan einen Ausgleich zum stressigen Alltag bietet!

So findet man Tanzkurse im VHS-Programm

Interessierte an einem Tanzkurs sollten das Programm der einen oder anderen Volkshochschule durchforsten. Je nach VHS finden sich Tanzkurse in einer der folgenden Kategorien:

  • Gesellschaft
  • Kunst und Kultur
  • Gesundheit

Im Zweifelsfall kann man mit der VHS in direkten Kontakt treten, um sich nach Kursangeboten in Sachen Tanz zu erkundigen.

Wie funktioniert die Anmeldung zu einem VHS-Tanzkurs?

Wer sich an der Volkshochschule dem Tanzen widmen möchte, kommt vielfach in den Genuss eines breit gefächerten Angebots. All diejenigen, die fündig geworden sind, müssen lediglich die Anmeldung vornehmen. Über die Website der jeweiligen Volkshochschule geht dies ganz einfach, denn man packt den gewünschten Kurs einfach in den Warenkorb und folgt den Anweisungen. Alternativ kann man die Anmeldekarte aus dem Programmheft benutzen oder sich telefonisch oder persönlich anmelden.

Wer kann an einem VHS-Tanzkurs teilnehmen?

Die Teilnahme an einem Tanzkurs an der Volkshochschule steht allen Interessierten offen. Je nach Kursangebot kann es aber eine besondere Zielgruppe geben. Daher sollte man sich informieren, ob sich der Tanzkurs an Anfänger oder Fortgeschrittene richtet. Es ist ebenfalls wichtig zu wissen, ob es sich um einen Tanzkurs für Singles oder Paare handelt. Weiterhin kann eine bestimmte Altersgruppe, wie zum Beispiel Kinder, Jugendliche oder Senioren, im Fokus stehen.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Tanzkurse erfreuen sich an den Volkshochschulen großer Beliebtheit und zeigen, dass es hier längst nicht nur um Sprachen, Qualifikationen für den Beruf und kreative Hobbys geht. Das Volkshochschulwesen zeichnet sich durch eine enorme Vielfalt aus. Das zeigt sich auch im Tanz-Bereich. Aus diesem Grund sollten Interessierte den folgenden Tipp aus unserer Redaktion befolgen.

Befassen Sie sich mit den wesentlichen Eckdaten des VHS-Tanzkurses!

Wenn es ein bestimmter VHS-Tanzkurs sein soll, empfiehlt es sich, vor der Anmeldung die wesentlichen Eckpunkte zu ergründen. So kann man feststellen, ob man tatsächlich die richtige Wahl trifft. Vor allem die folgenden Aspekte stehen dabei im Fokus:

  • unterrichtete Tänze
  • Zielgruppe
  • Veranstaltungsort
  • Trainingszeiten
  • Größe der Gruppe
  • Kompetenz und Erfahrung der Lehrkraft
  • erforderliche Vorkenntnisse
  • GebĂĽhren




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 27.03.2024 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige