Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Kurs Hatha Yoga

Wenn es beispielsweise um einen Yogakurs an der VHS geht, steht typischerweise der Yogastil Hatha Yoga im Fokus. Dabei handelt es sich um den absoluten Klassiker, der sich in den vergangenen Jahrzehnten zum Inbegriff für Yoga entwickelt hat. Dass es auch andere Herangehensweisen gibt, gerät so mitunter in Vergessenheit.

Menschen, die Yoga lernen möchten, sollten wissen, dass es verschiedene Arten gibt, und sich fragen, welche konkreten Ziele sie verfolgen. Wer klassisches Yoga praktizieren möchte und so einsteigen will, liegt mit Hatha Yoga goldrichtig. Unabhängig davon, ob es um einen VHS-Kurs oder eine andere Yoga-Ausbildung geht, sollten Interessierte der Variante Hatha Yoga auf den Grund gehen. Hier erfahren sie viel Wissenswertes und können dann die richtige Wahl treffen.

vhs-kursangebot

Wissenswertes über Hatha Yoga

In der westlichen Welt ist Hatha Yoga der Inbegriff des Yogas. Dass es noch weitere Yogastile gibt, ist vielen Laien gar nicht bewusst. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, muss hier allerdings differenzieren können und erkennen, dass Hatha Yoga nur ein Yogastil von vielen ist.

Kennzeichnend für Hatha Yoga ist, dass es stets darum geht, ein Gleichgewicht zwischen Körper und Geist herzustellen. Neben den Asanas als körperliche Übungen kommen auch Atemübungen und Entspannungstechniken zum Einsatz. Hatha Yoga bedient sich somit verschiedener Mittel, um einen entspannten und konzentrierten Zustand zu erreichen.

Auf den ersten Blick setzt der Yogastil vornehmlich auf der körperlichen Ebene an, doch wer Hatha Yoga praktiziert, stellt am eigenen Leib fest, dass sich die Übungen auf den Geist auswirken.

Hatha Yoga an der Volkshochschule lernen

Wer hierzulande einen Yogakurs belegt, wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach der Variante Hatha Yoga widmen, sofern nicht ausdrücklich auf einen anderen Yogastil verwiesen wird. Die VHS-Yogakurse konzentrieren sich daher überproportional oft auf Hatha Yoga. Man muss also keine spezielle Yogaschule besuchen, um Hatha Yoga zu lernen.

Die Volkshochschulen geben Interessierten die Gelegenheit, Hatha Yoga unter fachlicher Anleitung in entspannter Atmosphäre gemeinsam mit Gleichgesinnten zu lernen. Oftmals gibt es einmal wöchentlich einen Termin, der für Kontinuität sorgt. Durch das regelmäßige Üben ergibt sich eine gewisse Routine, die den Zugang zum Hatha Yoga erheblich vereinfacht. So kann man das Gelernte verinnerlichen und im teils stressigen Alltag anwenden.

Online-Kurs Hatha Yoga als Alternative zur VHS

Hatha Yoga kann man nicht nur an der VHS lernen, sondern beispielsweise auch im Rahmen eines Online-Kurses. Diese Option kommt vor allem denjenigen zugute, die sich maximale Flexibilität wünschen.

Wer zeitliche und örtliche Unabhängigkeit braucht, damit die Teilnahme an dem Yogakurs zu keinem zusätzlichen Stressfaktor wird, sollte nach Online-Kursen in Sachen Hatha Yoga Ausschau halten. Dank der Möglichkeiten des E-Learnings können Yoga-Fans auch über das Internet die Übungen lernen und eine Yogapraxis für ihren Alltag entwickeln.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 27.09.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige