Informationsportal fĂĽr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS Kurs Datenschutz

Spätestens seit der DSGVO ist Datenschutz ein nahezu allgegenwärtiges Thema. Nicht nur im Internet, sondern selbst in der Arztpraxis wird man mit dem neuen Datenschutz konfrontiert und muss der Verarbeitung der Daten zustimmen. Dass der Datenschutz oftmals als lästig empfunden wird, bleibt da nicht aus und liegt in der Natur der Sache. Nichtsdestotrotz handelt es sich um keine unnütze Bürokratie, sondern um ein wichtiges Element zum Schutz der persönlichen Daten, mit denen leider viel zu oft Schindluder getrieben wird.

Ein moderner und strenger Datenschutz soll dem entgegenwirken und somit allen Beteiligten zugutekommen. Damit dies gelingen kann, ist allerdings ein gewisses Verständnis für den Datenschutz erforderlich. Beispielsweise ein VHS-Kurs kann dafür sorgen und den Teilnehmern fundiertes Wissen vermitteln, das sie auf unterschiedliche Art und Weise anwenden können.

vhs-kursangebot

VHS-Kurse Datenschutz

Wer heute im Internet unterwegs ist, wird nahezu permanent mit dem Datenschutz konfrontiert und muss immer wieder den betreffenden Bestimmungen zustimmen, um das jeweilige Angebot in Anspruch nehmen zu können. Als Besucher einer Website, Kunde eines Versandhauses oder auch Patient in einer Arztpraxis kommt man um eine Zustimmung zum Datenschutz nicht herum.

Viele Verbraucher stimmen daher blind zu und setzen ich gar nicht mit den jeweiligen Details auseinander. Das Kleingedruckte kann ohne Frage lästig sein, sollte aber keinesfalls außer Acht gelassen werden. Als mündiger Verbraucher sollte man hier im Bilde sein und sich ein Urteil über die betreffenden Bedingungen des Datenschutzes bilden können. Dazu kann einem ein fundierter VHS-Kurs zum Datenschutz helfen, denn dort geben erfahrene Datenschutzexperten ihr Know-How weiter und versorgen ihre Kursteilnehmer/innen mit Wissenswertem. Dabei lernt man, worauf es konkret ankommt und warum ein professioneller Datenschutz so wichtig ist.

VHS-Kurse in Sachen Datenschutz sind nicht nur für Verbraucher/innen immens wichtig, sondern auch für Unternehmer/innen, Webmaster/innen, Ärztinnen und Ärzte und alle anderen, die tagtäglich mit Nutzer- beziehungsweise Kundendaten hantieren. Auch für diese spezielle Zielgruppe gibt es an vielen Volkshochschulen Datenschutz-Kurse.

Online-Kurse zum Thema Datenschutz

Datenschutz ist nicht nur, aber in besonderem Maße online von Belang, so dass entsprechende Bildungsangebote im Internet sehr sinnvoll erscheinen. Zudem bieten sie maximale Flexibilität und sind somit die perfekte Wahl für all diejenigen, die sich nebenbei mit dem Datenschutz befassen möchten.

Online-Kurse sind aus diesem Grund vielfach die erste Wahl und machen aus Laien wahre Datenschutzexperten, die ihre Verbraucherrechte bestens kennen und zudem auch im Betrieb entsprechende Aufgaben kompetent übernehmen können.

So setzen die Volkshochschulen den Datenschutz um

Im Rahmen der Anmeldung zu einem Volkshochschulkurs muss man verschiedene personenbezogene Daten angeben. Bereits durch einen Mail-Verkehr oder den bloßen Besuch der Website hinterlässt man digitale Spuren. Es stellt sich daher die Frage, wie die Volkshochschule mit den Informationen umgeht. Dass sie den Datenschutz umsetzt, steht jedoch außer Frage. Verschlüsselte Datenübertragungen, ausführliche Datenschutzerklärungen und verschiedene Maßnahmen zur Datensicherheit sind hier zu nennen. Bei Fragen kann man sich direkt an die Volkshochschule wenden und nach der Datensicherheit erkundigen.

Wer kann an einem Volkshochschulkurs zum Datenschutz teilnehmen?

Volkshochschulkurse aus dem Bereich Datensicherheit richten sich an keine bestimmte Zielgruppe und sind somit offen für alle Interessierten. Nicht nur im Beruf, sondern auch im privaten Alltag wird man permanent mit dem Datenschutz konfrontiert. Es ist daher empfehlenswert, sich ein grundlegendes Wissen anzueignen. Diejenigen, die selbst unternehmerisch tätig sind oder eigene Websites betreiben, sollten besonders dringend in die Welt der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten eintauchen, um hier keine schwerwiegenden Fehler zu machen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Datenschutz-Kurs an der Volkshochschule?

Wenn es um den Aufbau eines grundlegenden Verständnisses für die Datensicherheit geht, kommen nicht nur Kurse an der Volkshochschule in Betracht. Die folgende Liste bietet eine Übersicht über mögliche Alternativen:

  • Selbststudium mithilfe von Fachliteratur
  • Online-Kurse
  • Seminare aus dem Bereich IT-Recht
  • anwaltliche Beratung

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Die Teilnahme an der einen oder anderen Schulung rund um den Schutz sensibler Daten ist fĂĽr viele Menschen sinnvoll. Insbesondere angesichts des technischen Fortschritts gelten Daten mitunter als digitales Gold. Man sollte daher vorsichtig mit Daten umgehen und auĂźerdem den folgenden Ratschlag befolgen.

Informieren Sie sich ĂĽber den aktuellen Stand des Datenschutzes!

Der digitale Wandel geht mit immer wieder neuen Innovationen einher, während die Rechtswissenschaft bemüht ist, passende Regelungen zu schaffen. Dementsprechend ist der Datenschutz kein starres Konstrukt, sondern wandelt sich immer wieder. Aus diesem Grund reicht ein einmaliger Datenschutz-Kurs an der Volkshochschule nicht aus. Man muss am Ball bleiben und sollte sich stets über rechtliche sowie technische Neuerungen informieren.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 24.05.2024 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige