Informationsportal fĂĽr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Kurs Massage

Massagen werden zumeist als sehr wohltuend und entspannend empfunden und sorgen so fĂĽr etwas Wellness im Alltag. Zudem kann der Einsatz von Massagen auch medizinisch begrĂĽndet sein und zu einer nachhaltigen Steigerung des Wohlbefindens fĂĽhren. Dass viele Menschen den Wunsch haben, sich intensiver mit Massagen zu befassen und entsprechende Techniken zu erlernen, ist demnach nicht verwunderlich.

Dabei kommt es vor allem darauf an, ob man das Ganze beruflich nutzen oder lediglich privat einsetzen möchte. Ist Letzteres der Fall, sind einfache Kurse durchaus eine Option und können beispielsweise an der Volkshochschule absolviert werden. Doch selbst im beruflichen Kontext kann ein VHS-Kurs Massage sinnvoll sein, sofern er nicht der Grundqualifikation dienen soll.

Massagekurse an der Volkshochschule

An den Volkshochschulen kann man unterschiedlichste Dinge lernen und sich unter anderem auch der Massage widmen. Interessierte Laien werden hier ebenso wie Fachkräfte fündig, denn je nach VHS kann es ein recht umfangreiches Angebot an Lehrgängen geben. Diese führen zwar zu keinem Berufsabschluss, taugen aber durchaus als zusätzliche Qualifikationen. Unter anderem die folgenden Massagetechniken können Gegenstand solcher VHS-Kurse sein:

  • Babymassage
  • Bindegewebsmassage
  • Reflexzonenmassage
  • Shiatsu
  • Thai-Massage
  • Klangmassage

Als Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in oder Physiotherapeut/in kann man so an der VHS sein Wissen ausbauen und sich Themen widmen, die vielleicht in der bisherigen Ausbildung etwas zu kurz gekommen sind.

Massage für Anfänger als VHS-Kurs

Wer beruflich nichts mit dem Gesundheitswesen zu tun hat und aus rein privatem Interesse einen Massage-Kurs an der VHS absolvieren möchte, weiß den leichten Zugang, die Wohnortnähe sowie die humanen Kosten sehr zu schätzen. Als Anfänger/in kann man hier die Grundlagen der Massage erlernen und erfährt dadurch, worauf es ankommt.

Dies ist nicht nur für die positiven Effekte der Massage entscheidend, sondern soll vor allem verhindern, dass man eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes herbeiführt. Sichere Massagetechniken für Anfänger sind daher die Basis solcher VHS-Massage-Kurse für Anfänger und verhindern Schlimmeres. Bei ernsthaften Beschwerden können diese Kenntnisse allerdings kaum helfen, weshalb ein Arzt oder Physiotherapeut konsultiert werden sollte.

Online-Kurse in Sachen Massage

Das Erlernen von Massagentechniken erfordert einen hohen Praxisanteil. Aus diesem Grund sind Online-Kurse hier eher unangebracht und können höchstens zur Vermittlung der elementaren Theorie dienen.

Das Massieren selbst kann man nicht per Fernkurs lernen, indem man Skripte liest, Videos schaut oder mit dem Dozenten chattet. Dazu bedarf es praktischer Übungen, so dass einschlägige Seminare an betreffenden Bildungseinrichtungen absolut unverzichtbar sind. Der Besuch einer solchen Schule oder ein VHS-Kurs ist folglich die bessere Wahl.

So findet man Massage-Kurse im VHS-Programm

Diejenigen, die die Vielseitigkeit des deutschen Volkshochschulwesens schätzen und zudem an einem Massagekurs interessiert sind, fragen sich, ob die VHS mit einem solchen Kursangebot aufwarten kann. Grundsätzlich kann man dies bejahen, wobei nicht jede Volkshochschule Massagekurse anbietet. Aus diesem Grund sollte man zunächst das jeweilige Programm zur Hand nehmen oder die Website besuchen. In den folgenden Fachbereichen kann man gegebenenfalls fündig werden:

  • Gesundheit
  • Entspannung
  • Gesellschaft

Wie kann man sich zu einem Volkshochschulkurs Massage anmelden?

Die Anmeldung zu einem VHS-Kurs Massage kann heutzutage vielfach online erfolgen. Indem man den Kurs in den Warenkorb packt und dem Prozess folgt, kann man bequem über das Internet buchen. Ansonsten kann man die Anmeldekarte aus dem Programmheft verwenden oder telefonisch beziehungsweise persönlich Kontakt aufnehmen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Massagekurs an der VHS?

Das Massieren lernt man nicht zwingend per Volkshochschulkurs. Die Physiotherapie-Ausbildung ist hier beispielsweise zu nennen. Wenn es aber nicht um den Beruf, sondern nur um private Zwecke geht, kann man auch Online-Kurse belegen oder an einer privaten Schule lernen. Mitunter kommen auch Heilpraktikerschulen und Physiotherapiepraxen in Betracht.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Menschen, die die Grundlagen der Massage erlernen möchten, können dazu an einem Volkshochschulkurs teilnehmen. Unter fachlicher Anleitung erlernen sie wesentliche Massagetechniken und erfahren, worauf man achten muss. Zugleich tun sie gut daran, vorab den folgenden Tipp aus unserer Redaktion zu befolgen.

Hinterfragen Sie Ihre persönliche Eignung für die Massage!

Da es im Rahmen eines VHS-Kurses Massage nicht darum geht, sich für einen entsprechenden Beruf zu qualifizieren, gibt es in der Regel keine formalen Voraussetzungen. Alle Interessierten können an einem solchen Massagekurs teilnehmen, sofern sie einen der begehrten Plätze ergattern. Allerdings sollte man auch selbstkritisch sein und die persönliche Eignung hinterfragen. Dabei kommt es vor allem auf die folgenden Aspekte an:

  • FingerspitzengefĂĽhl
  • Offenheit
  • medizinisches Interesse
  • EinfĂĽhlungsvermögen

All diejenigen, die sich unsicher sind, können einen VHS-Kurs nutzen, um erste Erfahrungen zu sammeln. So können sie feststellen, ob ihnen die Massage liegt.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 13.05.2024 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige