vhs - Bildung in jedem Alter!

Volkshochschulen in Niedersachsen

Im Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland befindet sich Niedersachsen mit einer Fläche von 47.600 Quadratkilometern sowie rund 8 Millionen Einwohnern. Bedeutende Städte sind neben der Landeshauptstadt Hannover Göttingen, Osnabrück, Oldenburg, Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter und Hildesheim. Die Volkshochschulen in Niedersachsen findet man jedoch nicht nur in diesen Großstädten, wie die Tatsache zeigt, dass Niedersachsen mehr als 55 Volkshochschulen beherbergt. Örtliche Nähe wird hier großgeschrieben, so dass man in Aurich ebenso wie beispielsweise in Cuxhaven, Lüneburg, Vechta und Wolfenbüttel die VHS besuchen kann.

Das Land nimmt seinen öffentlichen Bildungsauftrag folglich sehr ernst und setzt auf die Volkshochschule als öffentliche Institution der Erwachsenenbildung und Weiterbildung. Wer eine Qualifizierungsmaßnahme in Angriff nehmen möchte oder nach passenden Stellenangeboten als Dozent sucht, ist dementsprechend längst nicht nur auf private Bildungseinrichtungen angewiesen, sondern sollte das breit gefächerte Angebot der niedersächsischen Volkshochschulen nutzen.

Das Kursprogramm der VHS in Niedersachsen

Der Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens ist die Dachorganisation der niedersächsischen VHS und besteht bereits seit dem Jahr 1947. Vorgaben zur Gestaltung des Kursprogramms macht er jedoch nicht, so dass das Angebot je nach VHS mehr oder weniger stark variiert. Im Sinne des öffentlichen Bildungsauftrages decken die angebotenen Kurse der Volkshochschulen ein breites Spektrum ab und sind im Allgemeinen den folgenden Bereichen zuzuordnen:

  • Grundbildung
  • Deutsch
  • Fremdsprachen
  • berufliche Weiterbildung
  • IT
  • Gesundheit, Sport und Ernährung
  • Kunst und Kreativität
  • Kultur
  • Politik und Gesellschaft

Dementsprechend lassen sich die unterschiedlichsten Bildungsziele an einer Volkshochschule in Niedersachsen verwirklichen. Die niedersächsischen Volkshochschulen können somit nicht nur mit einer Wohnortnähe, sondern gleichzeitig auch mit einem facettenreichen Kursprogramm punkten. Dieses lässt sich nicht nur inhaltlich, sondern auch anhand der Lehrgangsform unterscheiden. Die VHS bietet neben wöchentlichen Kursen ebenfalls Seminare, Bildungsurlaube, Workshops, Vorträge und Exkursionen. Wer befürchtet, hier den Überblick zu verlieren, sollte das Internet als Alternative zum klassischen VHS-Programmheft in Betracht ziehen. Über die Online-Kurssuche findet man schnell und komfortabel den richtigen Lehrgang und kann so in Erfahrung bringen, welche VHS im Umkreis einen entsprechenden Kurs offeriert. Auch die Anmeldung bei der VHS kann mithilfe weniger Klicks erfolgen. Die technischen Möglichkeiten des Internets haben somit längst auch die traditionsreichen Volkshochschulen in Niedersachsen erreicht. Stellenangebote lassen sich im World Wide Web ebenfalls finden und sind auf den Websites der Volkshochschulen ersichtlich.

Volkshochschulen in Niedersachsen
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)