Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

Stadt | Land | DatenFluss: Datenkompetenz per App

volkshochschulen informationen

Wer im Internet surft, in Online-Shops einkauft oder mobile Geräte nutzt, produziert automatisch Datenströme. Die Daten können an verschiedenen Stellen ausgewertet werden und gelten als Gold des digitalen Zeitalters.

Verbraucher/innen sollten sich dessen bewusst sein, dass eine Auswertung der Daten stets auch einiges über sie verrät. Ein verantwortungsbewusster Umgang ist daher dringend anzuraten. Die Volkshochschulen unterstützen dies mit ihrer eigenen App „Stadt | Land | DatenFluss“.

Datenkompetenz an der VHS lernen

Die deutschen Volkshochschulen sind unter anderem für ihre breit gefächerten Angebote bekannt. Die Kursprogramme decken unterschiedlichste Themengebiete ab. Moderne IT darf hier ebenfalls nicht fehlen und ist eine wichtige Säule des heutigen Volkshochschulwesens. Dass es dabei nicht nur um den Erwerb von IT-Kenntnissen gehen sollte, gerät allerdings leicht in Vergessenheit. Die Volkshochschulen sehen sich hier vielfach in der Pflicht und setzen unter anderem auch auf die Vermittlung von Datenkompetenz.

Die Datenkompetenz beschreibt die Fähigkeit, kritisch mit Daten umzugehen. Wer beispielsweise eine entsprechende Schulung absolviert, wird für die Menge an generierten Daten sensibilisiert und lernt verantwortungsvoll mit den eigenen Daten umzugehen.

Heutzutage ist dies immens wichtig, denn jeder Mensch verursacht große Datenströme und sollte insbesondere mit seinen persönlichen Angaben sehr sorgsam umgehen, um Schaden von sich abzuwenden. Identitätsdiebstahl, das Abfangen beziehungsweise Ausspähen von Daten und die Datenhehlerei sind heute weit verbreitet und zeigen, wie gefährlich ein sorgloser Umgang mit Daten sein kann.

Die App „Stadt | Land | DatenFluss“ der Volkshochschule

Mit „Stadt | Land | DatenFluss“ stellt der Deutsche Volkshochschul-Verband eine eigene App zur Schulung der Datenkompetenz zur Verfügung. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung in einer Vielzahl an Lebensbereichen sind enorme Datenflüsse längst Normalität.

Zugunsten von Privatsphäre und Sicherheit ist ein souveräner und bewusster Umfang mit persönlichen Daten unerlässlich. Hier setzt die App an und sensibilisiert in verschiedenen Modulen für die damit einhergehenden Herausforderungen.

Fitness-Tracking

Fitness-Tracker sind heute allgegenwärtig und helfen vielen Menschen, ihre körperliche Aktivität zu überblicken. Um dies zu ermöglichen, werden im Zuge des Fitness-Trackings Daten erhoben. Anwender/innen sollten sich dessen bewusst sein und wissen, wie sie ihre persönlichen Daten beim Fitness-Tracking bestmöglich schützen können.

Smart altern

Smart Home ist ein aktueller Trend, der nicht nur für maximalen Komfort in den eigenen vier Wänden sorgen, sondern vor allem älteren Menschen ein eigenständiges Leben ermöglichen kann. Mit sogenannter AAL-Technik kann man smart altern. AAL steht hier für Ambient Assisted Living und umfasst verschiedene Anwendungen für ältere und behinderte Menschen. Dabei kann es um die Sicherheit in den eigenen vier Wänden oder auch die Erhöhung des Komforts gehen. Durch die umfassende Automatisierung ergeben sich erhebliche Datenströme, die einer gewissen Kontrolle bedürfen.

KI & wir

Der Umgang mit KI-Systemen bereitet vielen Menschen Kopfzerbrechen. Einerseits sind die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz enorm, andererseits kann es beängstigend sein, wenn die Technik mitdenkt und viele Dinge automatisch übernimmt. Hier ist es folglich besonders wichtig, die Kontrolle über die eigenen Daten zu behalten.

Smart City

Eine Smart City präsentiert sich als intelligente und vernetzte Stadt. Es handelt sich um eine Fortführung des Internets der Dinge, die unter anderem der Nachhaltigkeit dienen kann. Die damit verbundene Datenmessung ist auch Gegenstand der App „Stadt | Land | DatenFluss“.

Cookies & Co.

Wer im Internet surft, wird unweigerlich mit Cookies konfrontiert und stimmt diesen vielfach automatisch zu. Dass dadurch persönliche Daten weiterverwertet werden können, ist vielen Nutzerinnen und Nutzern gar nicht bewusst. Die App „Stadt | Land | DatenFluss“ will genau dieses Bewusstsein schaffen.

Zukunft der Arbeit

Künstliche Intelligenz, Big Data und die Digitalisierung im Allgemeinen wirken sich schon heute auf die Arbeitswelt aus und werden künftig für weitreichende Veränderungen sorgen. Die Zukunft der Arbeit ist somit ein Thema, das mit der Datenkompetenz in Zusammenhang steht und hier nicht ausgelassen werden darf.

Der Einsatz der App „Stadt | Land | DatenFluss“ an der VHS

Wer sich mithilfe der VHS-App „Stadt | Land | DatenFluss“ eine solide Datenkompetenz aneignen möchte, wird die intuitive Handhabung sehr zu schätzen wissen. Zunächst wählt man einen Schwerpunkt aus oder fokussiert sich auf die Grundlagen. Im nächsten Schritt erfahren die Anwender/innen mehr und können die Welt der Daten entdecken. Zur Festigung des frisch erworbenen Wissens gibt es dann Übungen und Geschichten.

Die App „Stadt | Land | DatenFluss“ ist zudem ein Service für Volkshochschulen vom Deutschen Volkshochschul-Verband. Dieser liefert verschiedene Unterrichtsideen und stellt passende Pläne, Skripte und Kopiervorlagen zur Verfügung, die zur Gestaltung von VHS-Kursen genutzt werden können.

All dies bietet die Modulbox, die hilft, einen VHS-Kurs zu konzipieren, der auf der App „Stadt | Land | DatenFluss“ basiert. Jedes Modul kann Gegenstand eines Präsenztermins sein. Grundsätzlich eignet sich dieser Ansatz bestens für das multimediale Lernen, denn einerseits können Präsenzen an der VHS vor Ort stattfinden und andererseits kann das E-Learning mithilfe der App praktiziert werden.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 26.08.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige