Informationsportal für Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Studienreisen – Sprach- und Bildungsreisen für Erwachsene

VHS-Studienreisen finden sich in vielen VHS-Programmen und laden die Teilnehmenden zu einer längeren Exkursion ein. Im Zuge dessen werden die Lernenden zu einer Reisegruppe unter der Leitung des jeweiligen Dozenten. Während Schulkinder auf Klassenfahrt gehen, können Erwachsene somit Bildungsreisen unternehmen.

Die Teilnahme an einer Bildungsreise über die Volkshochschule erscheint auf den ersten Blick sehr reizvoll. Interessierte sollten allerdings auch einiges beachten und bedenken, bevor sie mit der VHS auf große Fahrt gehen. Es ist daher wichtig, sorgsam zu recherchieren und sich auf dieses besondere Unterfangen einzulassen. Eine Beratung bei der VHS kann sehr hilfreich sein, doch zunächst erfahren Interessierte im Folgenden viel Wissenswertes.

Darum handelt es sich um eine Studienreise

Unabhängig vom jeweiligen Veranstalter stellt sich die Frage, worum es sich bei einer Studienreise überhaupt handelt. In früheren Zeiten waren damit stets wissenschaftlich motivierte Forschungsreisen gemeint. Mittlerweile hat sich die Situation geändert und Studienreisen sind grundsätzlich als Bildungsreisen für interessierte Erwachsene zu verstehen.

Bildungsreisen kommen als längere Exkursionen daher und sind gewissermaßen Lehrausflüge. Unter fachlicher Leitung besuchen die Reisenden Lehrveranstaltungen, nehmen an Besichtigungen teil oder wandeln auf den Spuren bedeutender Persönlichkeiten oder begeben sich an die Schauplätze historischer Ereignisse. Sprachreisen stellen eine besondere Form der Studienreise dar und konzentrieren sich darauf, die vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse auszubauen und im Kontakt mit Einheimischen anzuwenden.

Bildungsreisen über die Volkshochschule

Die Volkshochschulen sind für ihre Wohnortnähe bekannt und stehen zudem für eine gute Vereinbarkeit mit dem Beruf und/oder der Familie, denn die Kurse finden typischerweise einmal wöchentlich abends statt. VHS-Bildungsreisen fallen hier aus dem Rahmen und sind dennoch eine wichtige Säule des Bildungsspektrums der Volkshochschulen. Über die Webseite sowie das aktuelle Kursprogramm erfahren Interessierte von geplanten Studienreisen im kommenden VHS-Semester und können sich direkt anmelden.

In den meisten Fällen findet im Vorfeld einer VHS-Bildungsreise ein erster Termin an der VHS vor Ort statt. Dabei erfahren Interessierte mehr über das geplante Programm und die Modalitäten der Reise. Häufig können sie sich erst nach der Teilnahme an diesem Info-Termin verbindlich anmelden. Dass dabei erste Kontakte zu Mitreisenden geknüpft werden können, ist ein weiterer Aspekt, der zu beachten ist. Es ist daher wichtig, von Anfang an dabei zu sein und auch an den Vorbereitungsterminen teilzunehmen.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten von VHS-Studienreisen

Dass die Rahmenbedingungen einzelner Bildungsreisen der Volkshochschulen teilweise stark voneinander abweichen können, liegt in der Natur der Sache und sorgt für einen gewissen Recherchebedarf. Grundsätzlich gibt es keine strengen formalen Voraussetzungen, sofern die Studienreise nicht als Abschluss eines VHS-Kurses gedacht ist.

Interessierte sollten sich daher vor allem fragen, ob sie die Zeit für die Reise haben und währenddessen beruflich und privat entbehrlich sind. Für Senioren, die an geführten Kulturreisen interessiert sind, stellt sich diese Frage dahingegen nicht.

Die Dauer von VHS-Studienreisen kann stark variieren. Es ist allerdings festzuhalten, dass es sich um keine Tagesausflüge, sondern um mehrtägige Aufenthalte handelt. Häufig dauert das Ganze zwischen fünf Tagen und zwei Wochen.

Als Bildungsreisender über die VHS muss man nicht nur Zeit investieren, sondern auch an die anfallenden Kosten denken. An- und Abreise, Unterkunft, Verpflegung und die verschiedenen Veranstaltungen müssen schließlich bezahlt werden. Wie hoch die Kosten ausfallen, lässt sich allerdings nicht pauschal sagen.

Zur groben Orientierung können Kosten von beispielsweise 300 Euro bis 3.000 Euro herangezogen werden, wobei es im Einzelfall deutliche Abweichungen geben kann.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Teilnehmende an VHS-Bildungsreisen?

Grundsätzlich zeichnen sich die Bildungsangebote der Volkshochschulen durch humane Preise aus. Auch VHS-Studienreisen sind nicht überteuert, verursachen aber dennoch höhere Kosten. Teilweise können Interessierte mit entsprechendem Nachweis einen ermäßigten Preis zahlen.

Ansonsten lohnt es sich, die VHS-Beratung zu konsultieren und nach Fördermöglichkeiten zu fragen. Vielleicht kann man sparen oder in Raten zahlen.

Wo finden Interessierte Informationen über Bildungsreisen der VHS?

Wer grundsätzliches Interesse an einer Studienreise über die Volkshochschule hat, um sich kulturell, sprachlich oder beruflich weiterzubilden, sollte sich an die örtliche VHS wenden. Das Kursprogramm sowie die Webseite geben Auskunft über geplante Bildungsreisen.

Zudem werden vorbereitende Treffen durchgeführt, die alle Fragen klären und die Teilnehmenden auf die Exkursion einstimmen. Über das Internet lassen sich zudem Bildungsreisen verschiedener Volkshochschulen ausfindig machen. Interessierte sollten den Rechercheaufwand nicht scheuen und sich einfach auf die Suche begeben.

Welche Alternativen gibt es zu VHS-Studienreisen?

Studienreisen werden nicht nur über die VHS angeboten. Erwachsene, die sich auf eine Bildungsreise begeben möchten, werden auch bei spezialisierten Reiseveranstaltern fündig oder können vom Arbeitgeber aus an einer Exkursion teilnehmen.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

VHS-Studienreisen sind innerhalb der Erwachsenenbildung ein nicht zu verachtendes Thema. Dass im Rahmen von Exkursionen besonders gute Lernergebnisse erzielt werden können, zeigt sich immer wieder aufs Neue.

Wer daher an einer Bildungsreise über die Volkshochschule interessiert ist, sollte einerseits wissen, worauf er sich einlässt, und andererseits dem folgenden Tipp aus unserer Redaktion Beachtung schenken.

Sichern Sie sich schnell einen Platz für die gewünschte VHS-Studienreise!

Bildungsreisen machen zwar nicht das wesentliche Angebot der Volkshochschulen aus, ergänzen aber das übliche VHS-Programm sinnvoll. Das überschaubare Angebot erfreut sich großer Beliebtheit, weshalb die wenigen verfügbaren Plätze stets rasch ausgebucht sind.

Aus diesem Grund sollten Interessierte nicht lange zögern und schnell sein, um noch einen der begehrten Plätze zu ergattern und mit der VHS auf Bildungsreise zu gehen.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 22.09.2021 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige