Informationsportal fĂĽr Erwachsenenbildung an Volkshochschulen und Drittanbietern. Diese Website ist keine offizielle Website einer Volkshochschule oder eines Volkshochschulverbands. mehr»
Anzeige

VHS-Kurs Meal-Prep

„Meal prep“ bezeichnet abkürzend „meal preparation“ aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Essensvorbereitung“. Damit ist gemeint das Essen der kommenden Tage zu planen und bereits auf einmal vorzukochen. Das tägliche Kochen und Einkaufen frischer Zutaten wird so auf wenige Tage in der Woche reduziert und spart daher Zeit und Geld. Im Vordergrund steht dabei eine gesunde Ernährung auch im stressigen Alltag zu gewährleisten, denn kalorienreiches Fast Food oder Snacks werden durch bereits zubereitetes Essen ersetzt. Dies ermöglicht die eigenen Essgewohnheiten besser zu überblicken und die Ernährung sinnvoll zu planen, selbst wenn die Zeit im Alltag knapp ist.

Interessant kann das „Mealprepping“ also vor allem für Menschen sein, die berufstätig sind und einen stressigen Alltag haben, aber dennoch nicht auf eine gesunde Ernährung und das Selbstkochen von Essen verzichten wollen. Interessierte können in einem entsprechenden VHS-Kurs Tipps und Tricks erfahren, wie sie Zeit und Geld sparen, während sie zudem Rezepte erlernen, die für „Meal prep“ besonders geeignet sind. Zuvor sind hier einige Informationen rundum das Thema Vorkochen für die Woche.

vhs-kursangebot

VHS-Kurse zum Thema Meal Prep

An den Volkshochschulen in Deutschland werden unterschiedlichste Bereiche behandelt. Unter anderem auch die Themen Gesundheit und Ernährung. Meal prep kann in beide dieser Kategorien fallen und ist daher zuweilen Gegenstand des einen oder anderen VHS-Kurses. Dabei geht es zunächst um die Grundlagen des Vorkochens sowie um gesunde Ernährung, schließlich muss der Bedarf mehrerer Tage gedeckt werden. Darüber hinaus können einzelne Rezepte gemeinsam zubereitet werden.

Dass das Vorkochen Planung und Organisation erfordert, ist offensichtlich, dennoch schafft man es so effizient Zeit und Geld zu sparen, indem beispielsweise Einkäufe wegfallen, nichts unnötig gekauft wird und unter der Woche nichts mehr zubereitet werden muss. Für Menschen die dabei auch auf ihre Ernährung achten wollen, ist dies zudem perfekt um die gesunde Ernährung im Alltag zu gewährleisten und aus Zeitnot nicht auf ungesunde Fertiggerichte zurückgreifen zu müssen.

Online-Kurse rund ums Fasten als Alternative zur Volkshochschule

Falls die örtliche VHS in Sachen Meal prep nicht so breit aufgestellt sein sollte oder das Kurskonzept nicht zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passt, sollte man nicht verzagen, sondern nach Alternativen Ausschau halten.

In Zeiten des E-Learnings sind hier in besonderem Maße Online-Kurse zu nennen. Fernschulen und Online-Akademien halten virtuelle Fernlehrgänge bereit, die sich mit den Grundlagen des Mealpreppings befassen. Im Zuge dessen können sich Fernlernende die betreffende Theorie aneignen und direkt selbst anwenden. Zudem müssen sie nicht gänzlich auf eine persönliche Betreuung verzichten und können die Kommunikationsmöglichkeiten auch für einen regen Austausch nutzen, indem sie beispielsweise Rezepte und Ideen austauschen.

Auch auf Food Blogs finden sich häufig zahlreiche Pläne und Inspirationen, allerdings sollte die eigene Gesundheit stets im Vordergrund stehen und der tägliche Kalorienbedarf, sowie die nötigen Nährstoffe sollten ausführlich recherchiert und abgedeckt werden. Gegebenenfalls ist es ratsam zuvor mit Ärzten oder Ernährungsberatern zu sprechen und sich zu informieren.

VHS-Kurs Fasten finden – so geht’s

Auf den ersten Blick ist Meal Prep überaus simpel, schließlich muss man lediglich Essen vorkochen, allerdings geben viele recht schnell auf und rutschen wieder in ihre alte Routine. Interessierte sollten sich aber vorab gut informieren und den Planungsaufwand an den freien Tagen nicht unterschätzen. Dennoch ist das Mealprepping eine sehr sinnvolle und vorteilhafte Angelegenheit, die man nicht zu schnell wieder abtun sollte. Die Anmeldung kann über die Website der betreffenden Volkshochschule oder beispielsweise per Post vorgenommen werden. Zunächst muss man aber einen Meal-prep-Kurs im VHS-Programm finden. In den folgenden Kategorien bestehen dazu gute Chancen:

  • Gesundheit
  • Ernährung

Im Zweifelsfall kann man mit der Volkshochschule Kontakt aufnehmen und sich nach entsprechenden Kursangeboten erkundigen.

Wer kann an einem VHS-Kurs Fasten teilnehmen?

Formale Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Kurs für Meal prep an der Volkshochschule gibt es im Allgemeinen nicht. Im Kurs erlernen die Teilnehmenden zwar vieles über gesunde Ernährung und erhalten Hinweise über die korrekte Lagerung für die maximale Haltbarkeit, ein Gespräch mit einem Ernährungsberater oder Arzt ersetzt dies aber nicht. Wer Unverträglichkeiten oder Schwierigkeiten mit gesunder Ernährung hat, sollte einen Arztbesuch zuvor vereinbaren. Grundsätzlich sollte man fit und motiviert sein, um sich dieser Herausforderung zu stellen, sowie über die nötige Organisationsfähigkeit verfügen.

Worauf zielt Meal prep ab?

Die meisten Menschen verlieren im Stress des Alltags den Überblick und haben oft weder die Zeit noch die Energie nach einem langen Arbeitstag noch zu kochen. Meist wird der Hunger so mit ungesundem Fast Food oder anderem bekämpft, oder es wird sogar auf regelmäßige Mahlzeiten verzichtet. Das Vorkochen von Essen soll dem Entgegenwirken und ein gesundes Essverhalten in den Alltag integrieren. Diese Vorteile bringt das Meal prep daher:

  • Zeitersparnis im Alltag
  • Ăśberwachen der Essgewohnheiten
  • Disziplin
  • Budgetplanung und Geld sparen
  • Gesunde Ernährung
  • Selbstreflexion

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Das, was viele dazu bringt wieder aufzugeben, ist häufig er erhöhte Planungsaufwand, der nun gehäuft an freien Tagen vorkommt. Tatsächlich wissen viele nicht, was sie für einen längeren Zeitraum kochen sollen und wollen sich nicht langfristig festlegen, worauf sie dann keine Lust haben. Dafür gibt es allerdings Abhilfe.

Suche dir Inspiration und erstelle Essenspläne!

Am Besten ist es, man plant nachdem man mehrere Rezepte recherchiert und gefunden hat, gleich einen Monat voraus. So kann man an den Wochenenden nur noch die nötigen Zutaten besorgen und das Kochen kann losgehen. Koche stets mehrere Portionen und verteile sie möglichst abwechslungsreich auf die Tage der kommenden Woche.




Anzeige


Dieser Beitrag wurde zuletzt am 15.02.2024 aktualisiert.

VHS Informationsmaterial



Anzeige